Startseite
­

Sutrum-Harumer feiern rauschendes Karnevalsfest

Als letzter Schützenverein im Bunde haben die Sutrum-Harumer am Samstagabend ihr Prinzenpaar - Wilhelm Leusmann und Frauke Kötter - vorgestellt. Mit einer gelungenen Karnevalsfeier mit Tanz, Witz und Musik feierten die Sutrum-Harumer Narren in den Genießerstuben Thies bis spät in die Nacht hinein.

Von |26. Februar 2017|

Alles zum Rosenmontagsumzug

Helau! Alaaf! und Troloo! Der Neuenkirchener Rosenmontagszug soll morgen um 10.33 Uhr am Kirmesplatz starten. Hier schon mal die Zugstrecke und Marschfolge. Anschließend steigt in der Reithalle Ulmker die große Rosenmontagsparty - die kostenlose Fotostrecke dazu gibt es natürlich hier.

Von |26. Februar 2017|

„Rathaus-Weiber“ gehen Bürgermeister an den Kragen

Eine Tradition an Altweiber ist bei den Damen, den Männern die Krawatten abzuschneiden. So auch im Neuenkirchener Rathaus. Die gespenstische Ruhe am Donnerstagnachmittag - die Frauen der Verwaltung hatten ab 12 Uhr frei - wich schlagartig, als sich die weibliche Belegschaft gegen 17 Uhr im Rockabilly-Look oder als Elvis verkleidet auf dem Weg zum Bürgermeister machten.

Von |24. Februar 2017|

Ruhige Nacht für die Feuerwehr trotz Tief „Thomas“

Orkantief Thomas ist über Nordrhein-Westfalen hinweg gefegt, doch die Schäden in Neuenkirchen hielten sich in Grenzen. Die Freiwillige Feuerwehr musste am Donnerstag zu drei Einsätzen ausrücken, um umgestürzte Bäume von der Fahrbahn zu entfernen. In der Nacht blieb der Melder jedoch ruhig.

Von |24. Februar 2017|

Seekieker-Projekt in der Diskussion mit den Nachbarn

Das Interesse an den neuen Häusern - den Seekiekern-, die Architekt Markus Ernsting auf dem Gelände der ehemaligen Spedition Debitsch plant (Mitteilungsblatt berichtete), war am Mittwochabend groß. Besonders die Anlieger der Nachbarschaft interessierten sich brennend für die zweigeschossigen, mit Staffelgeschoss versehenen Häuser an der Ecke Schützenstraße/Zum Offlumer See.

Von |24. Februar 2017|

Spenden aus dem Emmy-Sponsorenlauf nach Mombasa gebracht

Viele strahlende Kindergesichter und eine überglückliche Heimleitung eines Waisenhauses in Mombasa, Kenia, können sich die Schülerinnen und Schüler der Emmy-Noether-Schule Neuenkirchen und der letzte Jahrgang der Heriburgschule auf ihre Fahne schreiben.

Von |23. Februar 2017|
Weitere Beiträge laden