Zu einer Alarmübung ist die Freiwilige Feuerwehr Neuenkirchen am Dientagabend ausgerückt.

Zu einer Alarmübung ist die Freiwilige Feuerwehr Neuenkirchen am Dientagabend ausgerückt. // Foto: Stefan Heuermann

Mit Martinshorn und Blaulicht rückte die Freiwillige Feuerwehr Neuenkirchen mit 42 Kräften und allen Löschfahrzeugen am Dienstagabend zu einem Dachstuhlbrand nach Offlum 62 aus. Bis dahin wussten nur eine Handvoll Leute, dass es sich bei diesem Brand um eine Alarmübung handelt. Zuletzt hat solch eine Übung vor einigen Jahren stattgefunden.


Zu einer Alarmübung ist die Freiwilige Feuerwehr Neuenkirchen am Dientagabend ausgerückt.

Zu einer Alarmübung ist die Freiwilige Feuerwehr Neuenkirchen am Dientagabend ausgerückt. // Foto: Stefan Heuermann

Beim Eintreffen an der vermeintlichen Einsatzstelle kam dann die Auflösung: Niemand ist in Gefahr, aber geübt wird trotzdem. „In dem leerstehen-
den Gebäude haben sich drei Personen aufgehalten und gezündelt“, erklärt
Wehrführer Ralf Stoltmann die Lage. Probleme mit der Wasserversorgung habe es an der Einsatzstelle nicht gegeben, zieht Stoltmann positiv Bilanz.