Der Verkehrsverein Pro Neuenkirchen hat am Hecking-Center eine Tafel mit den Fachgeschäften aufgestellt.

Der Verkehrsverein Pro Neuenkirchen hat am Hecking-Center eine Tafel mit den Fachgeschäften aufgestellt. Foto: Klausing

Es war ein Debüt für Janis Große Wöstmann, als er am vergangenen Donnerstag im Café Jedermann bei der Jahreshauptversammlung des Verkehrsvereins Pro Neuenkirchen den knapp zwanzig anwesenden Mitgliedern die Aktivitäten des vergangenen Jahres ins Gedächtnis rief.

Egal ob der Neuenkirchener Frühling, das Oldtimertreffen, die Kürbinale, der Kram- und Flohmarkt und auch die Kinderaktionen – die Veranstaltungen im Jahr 2015 sind alle sehr zufriedenstellend gelaufen, wofür Große Wöstmann sich bei allen Beteiligten, Helferinnen und Helfern bedankte.

Zufrieden zeigte sich auch der Vorsitzende Reinhard Holthaus. Gut organisierte Veranstaltungen bringen Besucher und Touristen nach Neuenkirchen und die Zahlen der Mail- und Telefonanfragen bezeugen es. Auch der Kartenverkauf für die verschiedenen Veranstaltungen in der Villa Hecking werden gut angenommen, „denn wir haben immer eine offene Tür“ betone Große Wöstmann. Natürlich auch für positive und negative Kritik, sowie für Ideen und Anregungen. Davon lebt die Arbeit des Verkehrsvereins ebenso wie von der Zusammenarbeit mit den Nachbarorten. „Wir sind mit den Verkehrsvereinen der umliegenden Orte ständig in Verbindung und Austausch“, so Holthaus.

Kleine Vorstandsveränderungen

Olga Friesen bescheinigte als Schatzmeisterin einen ausgeglichenen Haushalt, so dass alle rundum zufrieden sein dürften. Da mache die Arbeit im Verkehrsverein Spaß und deshalb war es auch nicht schwer, einen Nachfolger für Friesen zu finden, die aus persönlichen Gründen ihr Schatzmeisteramt niederlegen muss. Einstimmig wurde Ralf Helming für diese Aufgabe gewählt. Markus Krabbe und Christof Beumer werden demnächst als Kassenprüfer in die Buchführung schauen.


Nachdem der Neuenkirchener Frühling in diesem Jahr zum Leid der Aussteller völlig verregnet war, aber die Neuenkirchener Geschäftsleute davon profitierten, hofft man nun auf besseres Wetter für die Motor-Classics am 8. Mai, die bis dato noch Oldtimer-Sonntag genannt wurden. Dieser soll in Verbindung mit der Gewerbeschau im Industriegebiet Süd stattfinden.

Fördertopf zur Aufwertung des Ortskerns

Der neue Vorstand: (v.l.) Norbert Leewe (2. Vors.), Reinhard Holthaus (1. Vors.), Janis Große Wöstmann, Thorsten Kreimer, Hermann-Josef Evers und Ralf Helming. Foto: Staggenborg

Der neue Vorstand: (v.l.) Norbert Leewe (2. Vors.), Reinhard Holthaus (1. Vors.), Janis Große Wöstmann, Thorsten Kreimer, Hermann-Josef Evers und Ralf Helming. Foto: Staggenborg

Weiter geht es in diesem Jahr mit dem Kindertag am 11. Juni, der Kirmes vom 20. bis 22. August, dem 20-jährigen Bestehen des Kürbisfestivals am 1. und 2. Oktober, sowie dem Sterntalermarkt am 3. und 4. Dezember. Es werden übrigens noch Darsteller für das lebendige Krippenspiel gesucht. Wer mitmachen möchte, darf sich gerne beim Vorstand des Verkehrsvereins melden.

Beendet wurde die Jahreshauptversammlung nicht ohne noch einmal darauf hinzuweisen, dass es einen Fördertopf gibt, also einen Zuschuss mit Selbstbeteiligung, zur Aufwertung des Neuenkirchener Ortskerns, von dem bereits das neue Hinweisschild auf dem Heckingplatz angebracht wurde. Ideen und Anregungen sind immer willkommen.