Die Bergwegkicker haben ihren eigenen Menschkicker gebaut. // Foto: Stefan Klausing

Die Bergwegkicker haben ihren eigenen Menschkicker gebaut. // Foto: Stefan Klausing

Die Bergwegkicker denken nicht nur an sich, sondern auch an andere: Damit die Startgebühren beim alljährlichen Menschenkickerturnier auf dem Heithöker Schützenplatz nicht ins Utopische steigen, haben die Hobbyfußballer die Winterpause genutzt und ein Trainingslager der besonderen Art eingelegt.

„Bisher mussten wir den Menschenkicker für unser Turnier immer ausleihen, die Kosten dafür sind jedes Jahr gestiegen“, berichtet Platzwart Johannes Dinkhoff. „Und da wir das Geld nicht auf die Mannschaften umlegen wollten, haben wir uns entschlossen einen eigenen zu bauen.“ Die Idee dazu ist Dinkhoff zusammen mit Markus Hornung und René Mennicken gekommen. „Die Planung war das Aufwändigste. Daran haben wir bestimmt zwei bis drei Monate gesessen“, erklärt Dinkhoff im
Gespräch mit dem Mitteilungsblatt.

Alle haben beim Bau mit angepackt

Nachdem alle Maße, Längen und Materialien feststanden, haben sich die Fußballer in den Katakomben des Bergwegstadions ans Werk gemacht. Unter Federführung von Manfred Ortmann und Hannes Dinkhoff wurde abends und an den Wochenenden immer wieder gesägt, geschraubt und auch
geflucht. Doch am Ende passte alles, so dass jetzt der erste Probeaufbau im Garten von Johannes Dinkhoff erfolgen konnte.


Wer selbst einmal testen möchte, was die Bergwegkicker da zusammengebaut haben, kann das beim 8. Menschenkickerturnier des Heithöker Schützenvereins – organisiert von den Bergwegkickern – machen.

Anmeldungen bis Ende Juni möglich

Diesmal findet das Turnier allerdings nicht am Schützenfestsamstag statt, sondern bereits eine Woche vorher am Samstag, 2. Juli, vor dem Grünzweig wegbringen des Schützenvereins.

Gespielt wird mit acht Spielern (inklusive Torwart), die Startgebühr beträgt 30 Euro pro Mannschaft, die Anmeldung ist noch bis Ende Juni möglich bei Johannes Dinkhoff, Telefon (0151) 15637628 oder per E-Mail an johannes.dinkhoff@web.de. Die Mannschaften treffen sich am Samstag um 10.30 Uhr, Turnierbeginn ist um 11 Uhr. Das Finale ist für 18.30 Uhr angesetzt. Gespielt wird um 55 Liter Bier.