Die Heitmanns: Philipp sen. und Philipp jun. kommen schon seit Jahrzehnten als Schausteller auf die Neuenkirchener Kirmes. | Foto: Stefan Klausing

Die Heitmanns: Philipp sen. und Philipp jun. kommen schon seit Jahrzehnten als Schausteller auf die Neuenkirchener Kirmes. | Foto: Stefan Klausing

Am Wochenende geht es wieder rund in Neuenkirchen – es ist Kirmeswochenende. Rund 50 Karussells, Buden und Imbissstände locken ab Samstag auf den Rummel rund um den Kirmesplatz. „Für uns ist es immer ein bisschen wie nach Hause kommen“, beschreibt Schausteller Philipp Heitmann sen. die Kirmes in Neuenkirchen. Seit über 60 Jahren macht die Heitmann-Familie Station in Neuenkirchen. Und auch die anderen Schausteller wie Rosita Marshall vom Pfeilewerfen sind schon seit Jahrzehnten auf der Neuenkirchener Kirmes vertreten.

Auch Rosita Marshall ist ein Urgestein auf dem Kirmesplatz. | Foto: Stefan Klausing

Auch Rosita Marshall ist ein Urgestein auf dem Kirmesplatz. | Foto: Stefan Klausing

Breakdance, Musikexpress, Autoscooter, Devil Dance, Columbus, Babyflug sind die Fahrgeschäfte, die am Wochenende wieder für Stimmung bei Groß und Klein sorgen werden. „Neue Sachen, die wir hier in Neuenkirchen anbieten könnten, gibt es derzeit nicht auf den Markt“, erklärt Heitmann im Gespräch mit dem Mitteilungsblatt. „Die sind so groß und aufwendig, da lohnt sich der Aufbau für die drei Tage nicht“, so Heitmann weiter. Solche Fahrgeschäfte würden dann eher auf der Cranger Kirmes oder beim Oktoberfest über mehrere Wochen stehen.

Happy Hour am Montag

Da lohnt es sich eher, sein eigenes Fahrgeschäft ein wenig aufzurüsten. So hat der Autoscooter der Heitmanns vor einigen Jahren die Beleuchtung von Glühbirnen auf LED-Technik umgestellt. Dieses Jahr leuchten sogar die Stromabnehmer (die Stangen die zum Stromnetz an der Decke führen). „Das ist abends ein tolles Bild, wenn die über die Fahrbahn huschen“, schwärmt der Schausteller. Eine Kosteneinsparung durch den Umstieg auf die LED-Lampen gab es nicht, erklärt Heitmann, wohl aber eine Reduzierung des Stromverbrauchs. „Das Geld, was man beim Strom einspart, geht für die teurere Technik und Installation drauf“, so Heitmann weiter.

Aber auch ohne große Fahrgeschäfte wird in Neuenkirchen einiges auf der Kirmes geboten. Zum Beispiel die „Happy Hour“ am Montag – wegen der Ferien eine Stunde früher – zwischen 14 und 17 Uhr, bei der Nachlässe bis zu 30 Prozent angeboten werden. Oder das schon zur Tradition gewordene Feuerwerk am Samstagabend gegen 22 Uhr. Eine weitere Tradition ist der Fassanstich durch den Bürgermeister Franz Möllering am Samstag um 17 Uhr vor der alten Marktschänke.

Quartier an der Thieschule

Aufbau der Kirmes in Neuenkirchen | Foto: Stefan Klausing

Aufbau der Kirmes in Neuenkirchen | Foto: Stefan Klausing

„Hauptsache, das Wetter spielt dieses Jahr mit“, hofft Heitmann, nachdem die Kirmes im vergangenen Jahr eher ins Wasser gefallen ist. Und die Leute sollen sich nicht durch Apps mit Regen- oder Unwetterwarnungen verrückt machen lassen. „Beim Send in Münster gab es immer wieder Unwetterwarnungen, dabei war am Nachmittag schönstes Wetter – nur die Leute kamen nicht“, erklärt Heitmann und rät, einfach vor die Tür gehen und schauen, wie das Wetter tatsächlich ist.
Doch so schlecht sehen die Wetteraussichten für dieses Wochenende nicht aus. „Ein paar Wolken sind nicht schlimm, wenn es zu heiß ist, kommt auch keiner“, sagt Rosita Marshall, die gerade ihre „Bude“ sauber macht.


Während die Fahrgeschäfte am Wochenende auf ihren gewohnten Plätzen zu finden sind, mussten einige Schausteller mit ihren Wohn- und Packwagen vom Gelände am Bahndamm auf den Schulhof der Thieschule umziehen. „Wir haben beim Bau der neuen Häuser nicht an die Schausteller gedacht“, gibt Ordnungsamtsleiter Bernhard Hölscher zu. „Da noch Ferien sind, konnten wir kurzfristig improvisieren. Für die kommenden Jahre müssen wir einen anderen Platz finden“, so Hölscher weiter.

Öffnungszeiten und Termine

Samstag, 20. August:
15 bis etwa 23 Uhr
17 Uhr: Fassanstich zum Freibier mit Bürgermeister
22 Uhr: Feuerwerk
Sonntag, 21. August:
11 bis 22 Uhr
Montag, 22. August:
14 bis 22 Uhr,
bis 17 Uhr Happy Hour


Weitere Bilder:
Aufbau der Kirmes in Neuenkirchen | Foto: Stefan Klausing

Aufbau der Kirmes in Neuenkirchen | Foto: Stefan Klausing

Aufbau der Kirmes in Neuenkirchen | Foto: Stefan Klausing

Aufbau der Kirmes in Neuenkirchen | Foto: Stefan Klausing

Aufbau der Kirmes in Neuenkirchen | Foto: Stefan Klausing

Aufbau der Kirmes in Neuenkirchen | Foto: Stefan Klausing

Aufbau der Kirmes in Neuenkirchen | Foto: Stefan Klausing

Aufbau der Kirmes in Neuenkirchen | Foto: Stefan Klausing

Karikatur: Heinrich Schwarze-Blanke

Karikatur: Heinrich Schwarze-Blanke