(v.l.): Mareike Haking, Johanna Grottke, ISA-Vorsitzender Hans Rocker, Aurelia Göcken, Hannah Horre

(v.l.): Mareike Haking, Johanna Grottke, ISA-Vorsitzender Hans Rocker, Aurelia Göcken, Hannah Horre | Foto: ISA

Ein Jahr wollen Mareike Haking, Aurelia Göcken und Hannah Horre ihren Freiwilligendienst in Südafrika im St.-Luigi-Scrosoppi-Zentrum in der Diözese Oudtshoorn leisten. Johanna Grottke fliegt für neun Monate in das „Center“, wo Straßenkinder und AIDS-Infizierte unter anderem ein geordnetes Zusammenleben lernen und täglich eine warme Mahlzeit erhalten.


Unterstützt werden die Jugendlichen durch die Organisation „weltwärts“. Die „Oratorianer des heiligen Philipp Neri“ betreiben vor Ort das Center. „Seit 2002 haben wir dann bereits 23 Freiwillige nach Oudthoorn entsandt“, sagt Hans Rocker, der als Vorsitzender des Initiativkreises Südafrika (ISA) die Dienste koordiniert.

Am Sonntag, 14. August, wird Pater Hubertus Deuerling aus Münster, ebenfalls vom Oratorianer-Orden, den Reisesegen im Familiengottesdienst um 10.30 Uhr in St. Anna erteilen. „Wer sich mit unserer Arbeit vor Ort verbunden fühlt sowie alle Familienmitglieder und Freunde sind zu der Messe eingeladen“, betont Rocker.