Der Bürgerbusvorstand hat am Mittwochabend die Fahrer zu einer ersten Infoveranstaltung eingeladen. | Foto: Stefan Klausing

Der Bürgerbusvorstand hat am Mittwochabend die Fahrer zu einer ersten Infoveranstaltung eingeladen. | Foto: Stefan Klausing

Der Vorstand des Bürgerbusvereins hat am Mittwochabend zu einem ersten Infoabend die Bürgerbusfahrer eingeladen, um über die Anforderungen, die Streckenführung und Diensteinteilung zu informieren. Zwar liegt die Genehmigung seitens der Bezirksregierung noch nicht vor, Busunternehmer Heiko Husmann versicherte aber, dass es nicht an der Antragstellung sondern vielmehr an der Bearbeitungszeit der Behörde liegt. „Man hat mir signalisiert, dass der Vorgang in den nächsten 14 Tagen abgeschlossen sein könnte“, erklärte Husmann.

Und diese Genehmigung ist auch zwingend erforderlich. „Erst wenn diese erteilt ist, können wir den Bus bestellen“, erklärte Vorsitzender Harald Lohrmann. Das Fahrzeug wird ein Acht-Sitzer, wie er bereits beim Bürgerbusverein Emsdetten-Saerbeck eingesetzt wird. Dieser bietet Platz für Rollatoren und Kinderwagen, jedoch können keine Rollstuhlfahrer mitgenommen werden.


Weiterhin Fahrer gesucht

Geschäftsführer Heinz Schmittwilken stellte den Entwurf des Fahrplans vor. Demnach finden sechs Umläufe am Tag statt, beginnend um 8.30 Uhr, der letzte Halt ist um 17.11 Uhr. Wenn es bei den derzeit 26 Fahrern bleiben würde, müsse jeder 2-3 mal im Monat ran, so Schmittwilken.

Der Verein sucht daher weitere Fahrer, damit der Fahrplan auf mehrere Köpfe verteilt werden kann. Dazu müssen die ärztlichen Untersuchungen für einen Personenbeförderungsschein gemacht werden, ein polizeiliches Führungszeugnis und ein Nachweis in erster Hilfe vorgelegt werden. Dieses könnte auch über den Verein organisiert werden. Frühestens im April kann der Bürgerbus zur ersten Tour starten, denn das Fahrzeug hat etwa fünf Monate Lieferzeit. Bis dahin sind weitere Treffen der Fahrer geplant.

Wer für den Bürgerbus Neuenkirchen unterstützen möchte – ob als passives Mitglied oder auch als Fahrer – kann sich bei der Geschäftsstelle des Bürgerbusvereins, Schwarzer Weg 8, Telefon (05973) 23 88 melden.