Der Bagger reißt das Haus Stück für Stück bis zur Friedenstraße ab. | Foto: Dirk Fleddermann

Das Haus an der Friedenstraße mit der Nummer 14 gibt es nicht mehr – ein neues wird es auch nicht geben. Am Montag hatte der Bagger begonnen, das Haus von hinten abzureißen, am Mittwoch war es dann von der Oberfläche verschwunden. Der Abriss ist sogleich Startschuss für ein weiteres Projekt des Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) der Gemeinde, die zuletzt Eigentümer des Hauses war.


Von der Stelle an der Friedenstraße 14 soll künftig ein Fuß- und Radweg hinüber zum Hecking-Center führen und auch das Rathaus mit einbinden. „Wir gehen die nächsten Tage in die Planungsgespräche, bis zum Ende des Sommers soll der neue Weg fertig sein“, erklärte Karl Wening vom Bauamt der Gemeinde auf Anfrage.

Neue Ansichten

Ohne Haus ergeben sich gleich neue Ansichten auf die St.-Anna-Kirche und das Hecking-Gelände. Schieben Sie einfach den Regler nach links oder rechts und Sie erhalten neue Ansichten. (Fotos: Stefan Klausing):