Der neue DLRG-Vorstand lenkt 2017 die Geschicke des Vereins. | Foto: Maria Staggenborg

An Mitgliedern kräftig zugelegt hat die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Neuenkirchen/Wettringen e.V., hörte man am vergangenem Freitag bei der Jahreshauptversammlung des Vereins in den Räumen an der Friedensstraße 26. Aktuell hat der Verein nun 356 Mitglieder, davon 191 männliche und 165 weibliche im Durchschnittsalter von 21 Jahren. Natürlich nicht nur aus Neuenkirchen und Wettringen, sondern auch aus Ochtrup, Metelen, Steinfurt und Rheine.

Dank für große und zeitaufwendige Einsatzbereitschaft

Vorsitzender Günter Hemelt begrüßt die anwesenden zur Jahreshauptversammlung. | Foto: Maria Staggenborg

Die Tätigkeitsberichte 2016 aus den Abteilungen „Schwimmen“, „Jugend“ und „Ausbildung Tauchen“, die auch die geladenen Vertretern der Freiwilligen Feuerwehr Neuenkirchen, des Deutschen Roten Kreuzes Neuenkirchen, sowie Bürgermeister Möllering und von der DLRG-Bezirksleitung, Christian Möller zu hören bekamen, ließen einen nicht schlecht staunen. Ob der Besuch der Messe „Boot“ in Düsseldorf, das Informieren und Austauschen über vorhandene und neue Technik, das Nachttauchen im Rahmen des Wasserretter-Wochenendes im Speicherbecken Geeste, die Unterstützung des DRK bei diversen Veranstaltungen am Offlumer See, die jährliche Gemeinschaftsübung mit Feuerwehr und DRK, Ortsmeisterschaften, Leistungsnachweise, Schwimmabzeichen, Instandhaltung und Pflege der Ausrüstungen – um nur einen kleinen Teil der Aktivitäten zu nennen – sind ein enormer Zeit- und Arbeitsaufwand, für den sich der Vorsitzende Günter Hemelt bedankte.


Und auch Bürgermeister Möllering dankte im Namen der Gemeinde für diese große Einsatzbereitschaft, vor allem auch in der Jugendarbeit. „Hier lernen die jungen Menschen Gemeinsamkeit, feste Strukturen und Verantwortung zu übernehmen.“

Vorstandswahlen

Nur ein guter Vorstand kann gute Vereinsarbeit leisten. Dem Vorstand gehören nun folgende Mitglieder an: Günter Hemelt (1. Vorsitzender), Michael van den Berg (2. Vorsitzender und Einsatzleiter), Klaudia Fröhlich (Schatzmeister), Christian Gude (Geschäftsführer), Timo Wewer (stellvertretender Geschäftsführer), Marcel van den Berg (Ausbildungsleiter), Anna Schlenz (stellvertretende Ausbildungsleiterin), Guido Sievers (Stellvertretender Einsatzleiter), Sabrina Ternes (Referent Schwimmen Rettung und Sport (SRuS), Sabrina Heckmann (stellvertretende Referentin SRuS), Thomas Hüntemann (Leiter Wasserrettungsdienst (WRD), Torsten Fitzke (stellvertretender Leiter WRD), Nina Kerkering (Leiter Öffentlichkeitsarbeit (Öka), Jana Wewer (stellvertretende Leiterin Öka), Stefanie Dankbar und Ludger Barving (Beisitzer), René Kerkering (Jugendvorsitzender), Max Koch (stellvertretender Jugendvorsitzender), Sandra Boy und Jörg Kötter (Revisoren).

Für optimale Ausrüstung fehlen noch finanzielle Mittel

Gute Arbeit leisten bedeutet aber auch gutes Arbeitsmaterial zu haben. Und somit wurde an diesem Abend das neue, noch in Planung befindliche Einsatzfahrzeug vorgestellt. Dank vieler Sponsoren ist ein Fahrzeug in Aussicht, „aber für die optimale Ausrüstung dieses Wagens fehlen uns noch 8000 Euro“ berichtet der Vorsitzende. Deshalb ist man hier auch für jede noch so kleine Spende dankbar! Wer die gute Arbeit des DLRG Neuenkirchen/Wettringen unterstützen möchte, bekommt auf Wunsch auch eine Spendenquittung, verspricht Hemelt.

Ehrungen:
10 Jahre: Marcel Wietkamp, Max Ernst, Sarah Wiegers, Julia Domesle, Christoph Linnemann, Marc Außendorf
25 Jahre: Susanne Ehling, Tom Dierks, Anna Schlenz
50 Jahre: Hans Naarmann
60 Jahre: Josef Deupmann
Verdienstabzeichen in Bronze: Jana Wewer, Torsten Fitzke
Verdienstabzeichen in Silber: Lisa Brücker

Die anwesenden Jubilare: (v.l.) Marcel Wietkamp, Michael van den Berg, Anna Schlenz, Torsten Fitzke, Julia Domesle, Günter Hemelt, Sarah Wiegers, Bezirksleiter Christian Möller | Foto: Maria Staggenborg