Armin Laschet (CDU) besucht Bäckerei Triffterer in Neuenkirchen. | Foto: Stefan Klausing

Die Hygiene-Ampel in NRW ist ein Thema, das CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet nach der Landtagswahl wieder rückgängig machen möchte. Im neuen Backhaus Triffterer im Industriegebiet Nord informierte sich Laschet am Mittwochmorgen an der Basis über die Sorgen und Nöte der produzierenden Handwerksbetriebe. Triffterer-Geschäftsführer Markus Krabbe führte die Vertreter aus Politik und Handwerk durch die neu errichtete Produktionsstätte, die vorbildlich in Sachen Hygiene konzipiert wurde. Hygieneschleusen, eine separate Spülstraße, Trennung zwischen Versand und Backstube, getrennte Bereiche für Bäckerei und Konditorei zeigen, dass dies möglich ist, wenn man Platz hat.


Ein Metzger beklagte im anschließenden Gespräch mit Laschet, dass schon ein Verbindungsgang zwischen Wohnung und Metzgerei in der neuen Verordnung negativ ausschlagen würde. „Das ist ein Schlag ins Gesicht für kleine Familienbetriebe“, so der Metzger, schließlich habe nicht jeder die Möglichkeit, mal eben neu zu bauen.
Alfred Engeler, Bereichsleiter „Innungen Kreis Steinfurt“ bei der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf, forderte von der CDU-Spitze, klar Position gegen die Hygiene-Ampel zu beziehen, die mehr mit Bürokratie als mit Sauberkeit zu tun hätte.

Das bestätigte Laschet: „Sie bekommen mehr Punkte abgezogen, wenn sie die Listen nicht ordentlich führen, als bei einer Maus, die im Betrieb rum läuft.“ Die Hygiene-Ampel sei eine Scheintransparenz, sie sagt nichts darüber aus, wie sauber es tatsächlich sei, so Laschet. „Allerdings lässt sich das in der Bevölkerung gut verkaufen, dass ist der Haken dabei“, ergänzt Engeler. Und weiter: „Wir haben ja nichts gegen die Hygiene!“ Transparenz schaffe das so nicht. Transparenz habe Triffterer hier geschaffen, indem man aus dem Café direkt einen Blick in die Backstube werfen kann.

CDU-Landtagsabgeordnete Christina Schulze Föcking hatte Laschet nach Neuenkirchen eingeladen, da sie in ihrem Wahlkreis öfters auf die Hygieneampel angesprochen wurde.