Die Frauen der KFD Mesum machten sich auf die „Seetour“ mit Heinz Koops. | Foto: privat

Einige Frauen der kfd Mesum – die „Klatschmohn Gruppe“ – trafen sich in Neuenkirchen, um unter der Leitung von Heinz Koops auf die „Seetour“ zu gehen. Organisiert hatte diese Tour der Verkehrsverein Pro Neuenkirchen. Doch bevor der Offlumer See per Rad erkundet wurde, erfuhren die Frauen bei einem Rundgang durch die heimatliche Ausstellung im Foyer des Rathauses, viel Wissenswertes über die archäologischen und geologischen Besonderheiten rund um den Offlumer See.


Sie staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, dass die ältesten hier in Neuenkirchen gefundenen Fossilien ca. 590 Millionen Jahre alt sind und sogar einiges an Bernstein hier gefunden wurde. Riesige Sand-, Kies- und Schottervorkommen wurden vor etwa 200.000 Jahren von einem gigantischen, eiszeitlichen Gletscher, von Skandinavien kommend, auf seinem Weg nach Süden vor sich hergeschoben und bis nach Neuenkirchen verfrachtet.

Nach diesem kurzen und interessanten Exkurs brach die Teilnehmergruppe dann Richtung Offlumer See auf, um sich auf die Suche nach dem Gold des Meeres zu machen. Bernstein fanden die Frauen leider nicht, aber sie erfuhren Wissenswertes über die biologischen Besonderheiten, sowie über die vielen spannenden Geschichten und Sagen, die sich bis heute um den Offlumer See ranken.