Franz Deupmann (r.) stellte im Kindergarten „Hand in Hand“ einen Schaubrüter auf. | Foto: privat

Im Rahmen eines vierwöchigen Projektes hat Franz Deupmann dem Kindergarten „Hand in Hand“ eine Brutmaschine zur Verfügung gestellt. In regelmäßigen Abständen war Deupmann immer wieder im Kindergarten zu sehen und hat den Kindern die Entwicklung der Küken verdeutlicht. Die Kinder konnten Fragen stellen, konnten die Entwicklung der Eier beobachten (z.B. durch das Anleuchten der Eiern, in denen die Küken im Ei sichtbar wurden) und zum Schluss durften die Kinder die geschlüpften Küken betreuen und streicheln.


Die Kinder haben einen Weg zur Brutmaschine gelegt, indem sie Küken – Füße gebastelt und diese auf dem Boden in der Kita geklebt haben. Somit wusste jedes Kind und jeder Gast im Kindergarten, wo die Brutmaschine steht.

Der Kindergarten „Hand in Hand“ bedankte sich bei Franz Deupmann für die besondere Begleitung und Betreuung. Es entstanden bei den Kindern viele „Aha“ und „Achso“-Effekte. Die Entwicklungen der kleinen, süßen und flauschigen Küken waren ein tolles Erlebnis für die Kinder.