Stefan Kösters ist neuer König bei den Bürgerschützen. | Foto: Jörg Ruhwinkel

Deutlich länger als geplant haben die Bürgerschützen dieses Jahr im Park der Villa Hecking den neuen König ausgeschossen. Am Ende waren es noch drei Königsanwärter, die um die Reste des Vogels gerungen haben. Mit dem 293. Schuss setzte sich Stefan Kösters durch und holte den widerspenstigen Vogel von der Stange.

Vogelbauer Michael Schraeder war selber über die Hartnäckigkeit des Vogels überrascht: „Das Tier bestand aus Pappelholz – also gar nicht so bretthart – und einem normalen Kleber“.


Sein Sohn Theo feierte seinen eigenen Triumph: Er wurde Kinderschützenkönig. Das Kinder-Königsschießen fand vor den „Großen“ statt. Zuerst die Mädchen, dann die Jungs gaben alles, um mit Holzscheiten den Styropor-Vogel, gebaut von Harry Ruhwinkel vom Baum zu holen. Sophia Hubert traf am genauesten, bei den Jungs wurde es einer der Jüngsten: Theo Schraeder.

ausführlicher Schützenfestbericht am Freitag im Mitteilungsblatt

Das glückliche Kinderschützenpaar: Sophia Hubert (r.) und Theo Schraeder auf den Schultern seines „großen“ Bruders Jacob. | Foto: Stefan Kösters