Tolle Stimmung herrschte beim Auftakt der Action-Woche der CAJ am Montagmorgen. | Foto: Heuermann

120 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren, 28 Leiterinnen und Leiter, vier Orga-Leiter und sieben Frauen in der Küche, das sind die harten Fakten für die Actionwoche, die am Montagmorgen startete. Um 9 Uhr trafen sich die Kinder mit ihren Eltern auf dem Innenhof der Emmy-Noether-Schule an der Josefstraße, um in eine erlebnisreiche Woche zu starten. Direkt zu Beginn fragte Marcel Deiters, Mitglied im Orga-Team, die Kinder: „Habt ihr Lust auf die Action-Woche?“. Die lautstarke Antwort kam direkt auf dem Fuße: „Jaaaaaa“, schallte es über den Schulhof. Das Motto ist selbstverständlich Programm: „Die ACW macht Kinder froh und Gruppenleiter ebenso. Ihr habt die einmalige Chance, in dieser Woche die einzelnen Gummibärenfamilien kennen zu lernen: dabei werdet ihr viele tolle Dinge erleben, spannende Abenteuer meistern und die Geheimnisse des Gummibärentals erforschen. Natürlich gibt es nicht nur die Gummibären, sondern es gibt verschiedene Bären.“


Vorstellung der Gruppen

Anschließend durften sich die Kinder auf die Bärensuche begeben, um ihre Gruppe und den passenden Gruppenleiter zu finden. Diese hielten kleine Schilder hoch mit den Namen der Kinder. Schnell hatten sich die Gruppen gefunden und so stand dem Start der Actionwoche nichts mehr im Wege. Das Wetter passte zu der guten Stimmung und so liefern die Kinder mit ihren Gruppen zum ersten Programmpunkt, dem Stundenspiel.

Tolles und spannendes Programm

In den nächsten Tagen stehen noch viele weitere interessante Dinge an, wie zum Beispiel der Besuch des Kinderspielplatzes Kreyenburg, der Wassertag am Dienstag, ein Überraschungsausflug als Tagesausflug (Mittwoch), eine Messe in der St.-Anna-Kirche mit anschließendem gemeinsamen Abendessen (Donnerstag), ein Lagerfeuer, das Frühstück am Freitagmorgen sowie ein Flashmob. Am Freitagabend treffen sich dann alle noch einmal zum großen Finale und zum gemütlichen Abschlussabend.