Der Start in das Kirmeswochenende war durchaus gelungen. Rechtzeitig vor Eröffnung des Rummels hörte der Regen auf und die Besucher konnten kommen. Und das taten sie auch. Egal ob Karussell, Dosenwerfen, Backfisch, Zuckerwatte oder das Glas-Bier-Geschäft – überall war was los. 

Einzig das Feuerwerk am Samstagabend lies bei den Besucher ein wenig Unmut aufkommen. „Zu niedrig“, „Zu weit weg“, „Man konnte gar nichts sehen“ waren häufige Kommentare auf dem Kirmesplatz.


Ab 14 Uhr öffnet die Kirmes am Montag das letzte Mal für dieses Jahr. Bis 17 Uhr gibt es vergünstige Preise.

Ausführlicher Bericht im Mitteilungsblatt