Pünktlich zum Start der vierten St. Arnolder Musiknacht am vergangenem Freitag hatte Petrus ein Einsehen und das Wetter lud ein zu einem entspannten Familiennachmittag und einem lauen, wenn auch etwas windigen Sommerabend.

Bereits ab 17 Uhr konnten sich alle kleinen Gäste beim Kinderschminken, an der Fußballwand, beim Händedrucken oder auf der Hüpfburg austoben. Kalte Getränke, Pommes und Co., sowie verschiedene Leckereien durften da natürlich auch nicht fehlen. Carina Möllmann und Deborah Segger, die sich um die Organisation der Kinderbelustigung gekümmert haben, hatten alle Hände voll zu tun, um den zahlreichen Wünschen der kleinen Besucher gerecht zu werden. Mit einer Kinderdisco endete der Nachmittag für die Kleinen und es ging nahtlos über zum Hauptteil der St. Arnolder Musiknacht.


Rockiger Sound

Die St. Arnolder Band „Seven Up“ präsentierte den Besuchern eine sehr gelungene Mischung aus Rock- und Popsongs vergangener Tage und aktuellen Charthits. Selbst eine kleine Unterbrechung im Programm, verursacht durch einen technischen Fehler in der Stromversorgung, konnte die routinierten Musiker nicht aus der Ruhe bringen. Eine tolle Cocktailbar mit leckeren alkoholischen und nichtalkoholischen Drinks sorgte gleichfalls für ausgelassene Stimmung unter den rund vierhundert Besuchern des Abends. Gegen 22:30 Uhr freuten sich alle über ein farbenfrohes Feuerwerk, das allerdings noch längst nicht das Ende der Veranstaltung ankündigen sollte.