Für 135 Neuenkirchener hat am Donnerstag ein neuer Lebensabschnitt begonnen – die Schule. Die drei Grundschulen haben gestern ihre neuen Mitschüler empfangen, die sicherlich in der Nacht zuvor vor Aufregung kaum geschlafen haben. 4.155 i-Männchen haben im Kreis Steinfurt die Schullaufbahn begonnen, insgesamt werden 58.715 Schülerinnen und Schüler an 143 Schulen von 4.618 Lehrkräften im Kreis Steinfurt unterrichtet. Erfreulich dabei, dass 69 neue Lehrkräfte im Kreis eingestellt wurden, unter anderem drei Lehrer an der Emmy-Noether-Schule in Neuenkirchen.

Doch zurück zu den Grundschulen. Mit einer kleinen Feierstunde wurden die Erstklässler nach einem Gottesdienst an ihren neuen Schulen empfangen. Begleitet wurden sie dabei von ihren
Eltern und teilweise auch den Großeltern, die diesen besonderen Moment nicht verpassen wollten.

Sechs Eingangsklassen

67 Kinder bilden drei Eingangsklassen an der Ludgerischule, in der Thieschule verteilen sich 51 Kinder auf zwei Klassen und in der St. Arnolder Josefschule gehen nun 17 Kinder in die erste Klasse.

Von den Erstklässlern sind an der Thieschule 16 Kinder zur Übermittagsbetreuung und elf Kinder zur Offenen Ganztagsschule (OGS) angemeldet, an der Ludgerischule sind es elf Kinder in der Übermittagsbetreuung und 20 Kinder in der OGS, in der Josefschule nehmen zwei Erstklässler an der Übermittagsbetreuung teil und vier Kinder an der OGS, teilt die Gemeinde auf Anfrage des Mitteilungsblattes mit.


Wirft man einen Blick in den Haushaltsplan der Gemeinde, liegen die Aufwendungen für einen Grundschüler pro Schuljahr etwa zwischen 2000 und 2300 Euro – Bereitstellung der Schule, inkl. der Lehr- und Lernmittel und Personalkosten, heißt es dort in der Kurzbeschreibung des Haushaltstitels. Nicht abschließend berücksichtigt sind dort die baulichen Aufwendungen, so die Gemeinde.

Wer wird Ludgeri-Schulleiter?

Apropos Personal. Nachdem die Schulleiterin der Ludgerischule, Angelika Fenk-Stein mit Ablauf des vergangenen Schuljahres in den Ruhestand verabschiedet wurde (Mitteilungsblatt berichtete), leitet derzeit Konrektor Christoph Waltermann die Grundschule am Westfalenring kommissarisch. Wer neue Schulleiterin oder neuer Schulleiter wird, konnte die zuständige Bezirksregierung Münster noch nicht mitteilen, da die Stelle noch nicht ausgeschrieben sei.

„Für die Ausschreibung der Schulleiterstelle an der Katholischen Grundschule Ludgeri in Neuenkirchen fehlt noch die Zustimmung der Schulkonferenz zum Ausschreibungstext“, teilte Ulla Lütkehermölle von der Pressestelle der Bezirksregierung auf Anfrage mit. Da die Schulen jetzt erst wieder starten, könne dies noch einige Tage dauern.

Für den gelungenen Schulstart hat die Bezirksregierung noch ein paar Tipps für die Eltern im Internet vorbereitet: So gelingt der Schulstart!