Einmal noch, dann ist aber – erst mal – Schluss: kurz vor den Weihnachtsferien wagte sich die Jugend des Tanzkorps Roten Husaren noch einmal auf ein auswärtiges großes Turnier. Noch kurz vor dem Wintereinbruch, der womöglich eine Busreise quer durch Norddeutschland unmöglich gemacht hätte, starteten die fünf- bis zehnjährigen Tänzerinnen und Tänzer des Tanzkorps am frühen Samstagmorgen in Richtung Mülheim an der Ruhr, seit Jahrzehnten erfahrener Ausrichter großer bundesoffener Qualifikationsturniere.

Der Aufwand sollte sich lohnen: schon die derzeit kleinsten Husaren, das Tanzpaar Corinna Brunster und Moritz Klausing, ertanzten sich einen vierten Platz. Für die Jugendgarde hieß es dann warten, denn ihnen war die letzte Startnummer der Disziplin zugelost worden. Die 22 Aktiven sahen die Konkurrenz, unter anderem auch die bekannten Konkurrenten aus Bocholt, Coesfeld und Rheine vorlegen. Am Ende zeigten die Husaren dann aber Nervenstärke und Konzentration und fuhren mit einem Abstand von neun Wertungspunkten deutlich den Turniersieg ein.

Alina Brinkmann und Leni Elling vertraten als Tanzmariechen die Farben Neuenkirchens und taten das mit achtbaren zehnten und zwölften Plätzen in einem Feld von 30 Startern.


„Die Roten Husaren präsentieren“ am 13. Januar

Alle Kräfte nochmal sammeln hieß es am frühen Samstagnachmittag für den Jugend-Schautanz: hier griff sichtbar das Feilen der Trainer an der Choreografie und so gelang der ausgeflippten Affenbande der Roten Husaren nicht nur der überdeutliche Turniersieg sondern auch noch eine respektable Steigerung im Wertungsergebnis auf von einer ganzen Busladung mitgereister Fans und Schlachtenbummler bejubelte 430 Punkte.

Nun ist aber wirklich Schluss: die Roten Husaren, von Klein bis Groß, freuen sich nun auf Weihnachten und legen erst mal ihre Tanzstiefel zur Seite. Allerdings nicht zu weit, denn am 6. Januar wollen es die Junioren schon wieder auf dem Grenzlandturnier in Düren wissen und am 13. Januar ruft die große Galaveranstaltung „Die Roten Husaren präsentieren“ alle auf die festliche Bühne in der geschmückten Dreifachturnhalle am Westfalenring zu Neuenkirchen.

Tickets für den Galaabend gibt es ab sofort immer mittwochs von 16 bis 17 Uhr im Vereinsheim „Jabot“, Auf der Lauge. Die Karten mit nummerierten Tischplätzen kosten 17 Euro.

https://mitteilungsblatt-online.de/2017/01/galaabend-bei-den-roten-husaren-mit-tanz-witz-und-musik/