Hereinkommen, Zuschauen, Mitmachen und Ausprobieren – davon ließen sich Viertklässlerinnen und Viertklässler mit ihren Eltern oder Großeltern am Tag der offenen Tür an der Emmy-Noether-Schule (ENS) inspirieren. Nach der Begrüßung durch Schulleiterin Ulrike Eckrodt-Schmeing stimmte die Concertband „Swingfonic“ die Gäste und Akteure mit ihrer Musik auf den Nachmittag ein. Im Anschluss ging es auf Entdeckungsreise durch das Schulgebäude. In allen Bereichen der Schule gab es etwas zu entdecken.

Viele Experimente

Neben den Hauptfächern Mathematik, Deutsch und Englisch präsentierten sich alle Fachbereiche mit unterschiedlichen Angeboten. Die Eltern konnten ihren Kindern beim Experimentieren oder Handwerken über die Schulter schauen. Im Chemieraum gab es Unterstützung bei verschiedensten Experimenten. Im Fachraum für Physik wurden Stromkreise gebaut – genau das Richtige für Jonas aus St. Arnold, der Elektriker werden möchte und schon genau weiß, dass er zur Emmy gehen wird.

Im Biologieraum wurden Axolotln im Terrarium vorgestellt. Im Informatikraum versuchten sich die interessierten Viertklässler mit Unterstützung eines Zehntklässlers am Programmieren. In den Hauptfächern, Deutsch, Mathematik und Englisch wurden verschiedene Lernprozesse vorgestellt. So bastelten die Kids im Bereich Mathematik praktische Pyramiden, die sie als kleine Geschenkverpackung verwenden können. Crêpes wurden von den Französischschülerinnen gebacken. Im Fachbereich Kunst boten die Schüler selbst gebastelte Weihnachtskarten an, bastelten Überraschungskerzen und stellten das neue Wahlpflicht-Fach Kunst vor. Im Fachbereich Gesellschaftslehre standen die Themenbereiche Ägypten, Ritter oder sich orientieren im Atlas oder am Smartboard im Mittelpunkt.


Schulhund Luna

Auch der Schulhund, der mit Andrea Schulze Oeing die Schule besucht, kam mit wachsender Begeisterung an. Dabei handelt es sich um die Förderung von Kindern mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben, die durch den Umgang mit dem Schulhund Luna eine tiergestützte Pädagogik erfahren sollen. In der unteren Aula haben die Sporthelfer für die Viertklässler einen Bewegungsparcours aufgebaut, der mit Begeisterung genutzt wurde.

Unter der Leitung von Angelika Droste bot das Mensateam in der oberen Aula, die der Schule als Übergangsmensa dient, verschiedenste Speisen an, die viele Schüler und Eltern gerne in Anspruch nahmen. Mit großem Einsatz haben sich alle Mitwirkenden, vor allem die Schülerinnen und Schüler in den Dienst der Schule gestellt und die einzelnen Fächer mit großer Phantasie präsentiert. Allen Beteiligten hat der Nachmittag viel Spaß gemacht.

 

Anmeldungen:
Emmy-Noether-Schule Neuenkirchen
Verwaltungstrakt
Friedrich-Bülten-Straße 15
19. – 22. Februar 2018
vormittags: 8 – 12 Uhr
nachmittags: 15 – 18 Uhr
www.emmynoetherschule.de
Telefon (05973) 31 36, Sekretariat