Die Glocken verstummen für die nächsten Monate. | Foto: Stefan Klausing

Kein Glockengeläut mehr in St. Josef – zumindest vorübergehend. Der Glockenturm wird ab Montag saniert, die Glocken sogar teilweise abgenommen, teilte Paula Witt von der Zentralrendantur Rheine auf Anfrage mit. Ab Montag wird das Gerüst aufgebaut, die Arbeiten sollen bis Ende April abgeschlossen sein. Bei einer Arbeitsschutzbegehung im April 2016 wurden die Stiegen zum Glockenturm und die fehlenden Lukendeckel zwischen den einzelnen Etagen bemängelt.

Die Stiege nach oben verfügt über keine Schutzbügel. | Foto: Stefan Klausing

Sicherheitsvorkehrungen und feuchte Wände

„An den Leitern fehlen die Schutzbügel und auch die Löcher im Boden stellen eine Gefährdung dar“, erklärte Witt. Grund genug für das Bistum Münster, hier für Sicherheit zu sorgen. Gleichzeitig soll der Betonputz im Innern erneuert werden. „Die Wände im Turm sind stellenweise feucht, von außen dringt Wasser ein“, so Witt weiter. Mit den Arbeiten ist das Ingenieurbüro Eggersmann aus Warendorf beauftragt. Dass die Sanierung erst in 2018 beginnen kann, liegt wohl an den vollen Auftragsbüchern der Handwerker. „Es war schwierig, Handwerker zu finden, zumal die Maßnahme auch noch ausgeschrieben werden mussten“, erklärte die Verwaltungsreferentin.


Kosten übernimmt das Bistum

Fast 200.000 Euro soll die Innensanierung kosten, im Sommer kommt noch die Sanierung der Außenfassade hinzu, die Ausschreibungen werden derzeit vorbereitet. Die Kosten werden dabei komplett vom Bistum übernommen. Mit Beeinträchtigungen beim Gottesdienst – mal abgesehen vom Glockengeläut – rechnet Pastor Markus Thoms nicht. „Die Gottesdienste werden ganz normal stattfinden“, ist Thoms sich sicher.

Stellenweise löst sich bereits der Betonputz. | Foto: Stefan Klausing

Bücherei St. Anna

Zum Stand des Büchereiumbaus an der Friedenstraße teilte Paula Witt mit, dass die Arbeiten hier sowohl im Zeit- und Kosten-rahmen liegen. Zwar habe es in den letzten Wochen einige Verzögerungen gegeben, aber die würden sich nicht auf die Fertigstellung auswirken. Aktuell werden die Elektro- und Sanitärinstallationen vorgenommen.