Die Ü15-Garde des Tanzkorps Rote Husaren – zugleich der amtierende Deutsche Meister im Gardetanz – durfte am Dienstagmittag im Bundeskanzleramt in Berlin vor Bundeskanzlerin Angela Merkel und zahlreichen anderen geladenen Karnevalsprinzen, Prinzessinnen und Dreigestirnen aus der ganzen Bundesrepublik ihr Können unter Beweis stellen. 

Die Ü15-Garde des TK Rote Husaren hat am Dienstagmittag im Bundeskanzleramt vor Bundeskanzlerin Angela Merkel getanzt. | Foto: Markus Gehring

Seit exakt elf Jahren lädt die Bundeskanzlerin Angela Merkel schon den Bund Deutscher Karneval (BDK), bundesweiter Dachverband für über 5000 Vereine aus Fasching, Fastnacht und Karneval, zu einem Empfang ins Bundeskanzleramt. „Danke sagen für ehrenamtliches Engagement in Brauchtumspflege und Jugendarbeit“, so der Beweggrund hinter der alljährlichen Einladung.


Mit 67 Personen ist die Neuenkirchener Delegation bereits am Montag nach Berlin gereist. Nach dem Auftritt am Dienstagmittag beglückwünschte Angela Merkel die Trainerinnen und Tänzerinnen für die tolle sportliche Leistung. Auch aus dem Neuenkirchener Rat wurden die Roten Husaren begleitet: nach einer kurzfristigen Absage von Bürgermeister Franz Möllering ließ es sich Nico von Royen nicht nehmen, an dem Empfang der Kanzlerin teilzunehmen. In einer kurzen Ansprache sprach er den Roten Husaren auch im Namen des Bürgermeisters seine Anerkennung als Botschafter ihrer Heimatgemeinde aus.

Bericht am Freitag in der Printausgabe des Mitteilungsblattes.

 

Karte wird geladen - bitte warten...

Bundeskanzleramt 52.520207, 13.369136