899,99 Euro überreichten die Organisatoren des privaten Weihnachtsmarktes bei Familie Dinkhoff. | Foto: Klausing

Die stolze Summe von 899,99 Euro konnten die Organisatoren des privaten Weihnachtsmarktes im „Bergwegstadion“ nun an Michael Kreft, Leiter des Hospiz Haus Hannah, übergeben werden. Am ersten Adventswochenende wurde der Garten der Familie Dinkhoff aus einer fixen Idee zu einem Weihnachtsmarkt umfunktioniert.


Der Erlös der gemachten Einnahmen konnte jetzt ermittelt und übergeben werden. „Ich freue mich riesig. Jede Aktion zeigt, wie das Hospiz in der Region wertgeschätzt wird. Wir werden für das Geld neue Terrassenmöbel anschaffen“, so Kreft. Derweil laufen schon die Planungen für eine Wiederholung des Weihnachtsmarktes – diesmal an zwei Wochenenden.