Unter dem Motto „Indianers und Co(wboys) statt Handy und so“ starteten am Ostermontag 44 Kinder und 21 Leiter ins Messdienerlager. Das Ziel war wieder einmal das Waldjugendcamp in Stadtkyll in der Eifel. Natürlich durfte auch das Küchenteam nicht fehlen, mit tatkräftiger Unterstützung durch Pastor Markus Thoms.

Bereits am Nachmittag bezogen die Teilnehmer ihre Hütten, nach dem Abendessen gab es ein buntes Unterhaltungsprogramm für alle. Am Dienstag stand das „Goldgräberspiel“ auf dem Programm. An jeder der insgesamt zehn Stationen gab es Goldnuggets, welche gegen Kartenteile getauscht werden konnten. Abends wurden dann acht neue Leiter getauft. Die bekannte Kuppelshow „Herzblatt“ sorgte anschließend für so manchen Lacher, nicht nur bei den Kindern.

Am Mittwoch war dann „Robinson-Tag“. Dort musste der Schamane neue Medizin machen, mit Zutaten, die von den Gruppen aus den Nachbarorten zusammengetragen werden mussten. Damit das auch nachgehalten werden konnte, sollte vom jeweiligen Ortsschild ein Beweisfoto gemacht werden. Abgerundet wurde der Robinson-Tag mit einem ausgiebigen Lagerfeuer.
Schützenfest und ein bewegtes Jahr


Für den Donnerstag stand zunächst das Leitersuchspiel auf dem Programm. Am Nachmittag hieß es dann Antreten zum Schützenfest, anschließend Proklamation und Disco. Am Freitag wurde „Ein Jahr – ein Tag“ zelebriert. Das bedeutete Wecken mit den Sternsingern, Frühstück im Karnevalsdress, Ostereierverstecken auf dem Spielplatz, Mittagessen am sommerlichen Pool (inklusive Handtuch-Reservieren), Kirmes mit Ständen und Zauberer am Nachmittag, Abendessen auf dem Oktoberfest in weiß und blau, Oskar-Verleihung, Besuch vom Weihnachtsmann und Knecht Ruprecht am Abend und zum Abschluss ein Silvesterfeuerwerk – was für ein turbulentes Jahr in Stadtkyll!

Am Samstagmorgen hieß es dann nach dem Frühstück „Aufräumen und groß reine machen“, bevor am Mittag die Busse wieder in Richtung Heimat fahren. Eine ereignisreiche Woche liegt dann hinter allen Teilnehmern. Da bietet sich das Wochenende definitiv zum Chillen und zur Erholung direkt an.