Auf dem Gelände am Hecking-Center präsentieren sich die Unternehmern. | Foto: Stefan Klausing

Zwei Zelte, eine große Freifläche und über 60 Neuenkirchener Unternehmen – die Jung-Unternehmer-Messe Neuenkirchen JUNK öffnet am Wochenende die Pforten. An zwei Tagen, Samstag und Sonntag, präsentiert sich die Neuenkirchener Wirtschaft jeweils von 10 bis 18 Uhr auf dem Messe-Gelände am Hecking-Center – vom Handwerk, Garten- und Landschaftsbau, der Molkerei über Banken, Reisen bis hin zu Einzelhändlern und Dienstleistungen ist für jeden Besucher etwas dabei.

Abgerundet wird die Messe durch ein buntes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Höhepunkt am Sonntag wird „De schwatte Ostfreese Jung“ Keno Veith, der mit einem Video vom festgefahrenen Trecker im Maisfeld im vergangenen Jahr zum Social-Media-Star geworden ist. Für die Kids drehen Bugs Bunny und Tweety als Walking-Act ihre Runden auf dem Messegelände.

Minister kommen zur Eröffnung

Los geht‘s aber am Samstagmorgen um 10 Uhr, wenn Bürgermeister Franz Möllering, Landrat Klaus Effing und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Vertreter der Kirchen, der Parteien, der Gemeinde, Vertreter der Wirtschafts- u. Entwicklungsgesellschaft Steinfurt, Vertreter der Wirtschaftsvereinigung Steinfurt und natürlich durch die Unternehmer sowie deren Mitarbeiter und natürlich die Besucher die Messe offiziell eröffnen.

Am Sonntagmorgen wird NRW-Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking den Messetag einläuten. Das große Rahmenprogramm für Groß und Klein umfasst Getränke- und Imbisswagen für eine Stärkung zwischendurch, die Landfrauen betreiben ein großes Café mit Kaffee und Kuchen. Hüpfburg, die Feuerwehr, Kinderschminken und „Walking Acts“ sorgen gerade bei Kindern für keine Langeweile. Wer schwindelfrei ist, kann sich aus 55 Metern Höhe das Gelände und ganz Neuenkirchen aus einer schwebenden Gondel ansehen.

JUNKstar

Jeder Besucher kann abstimmen, welcher Stand auf der JUNK-Messe besonders gelungen ist. Es sind wertvolle Preise der Unternehmen zu gewinnen. Übrigens: der amtierende „JUNKstar“ von 2010, André Meyer, hatte 2017 mit Chris Witthake die Idee, die Unternehmermesse wieder aufleben zu lassen. „Wir haben massenhaft Klinken geputzt, aber nach acht Jahren haben wir bei vielen Geschäften offene Türen eingerannt“, sagen beide. Viele Ideen, viel Überzeugung, viel Sisyphusarbeit brauchten und brauchen sie. Sie stehen dahinter: „Die Professionalität einer ‚Hannover-Messe im Kleinen‘ wurde bisher von vielen JUNK-Unternehmen bestätigt“.


Parkplätze

Am Samstag stehen alle öffentlichen Parkplätze innerhalb der Gemeinde zur Verfügung. Am Sonntag ist der Ortskern für Fahrzeuge gesperrt, somit stehen auch die Parkplätze im Innenbereich nicht für Besucher zur Verfügung, da zeitgleich die Veranstaltung „Motor Classics“ stattfindet.

Für Anwohner und Teilnehmer gibt es eine Ausnahmeregelung. Der Veranstalter bittet die Besucher, die Halteverbote und Straßensperren zu beachten, um einen ungehinderten Verkehrsfluss sicherzustellen und Rettungswege freizuhalten.

Karte wird geladen - bitte warten...

JUNK-Unternehmermesse 52.242051, 7.370120

 

Der Zeltplan der JUNK-Messe 2018. Stand: Ende April.

 

Der Parkplatzplan zur JUNK-Messe 2018.