Der eindrucksvollsten Stand auf der JUNK-Messe der Firma „Landschafts- und Gartenbau Elfring“. | Foto: Stefan Kösters

Neuenkirchen hat einen neuen JUNK-Star. Gewinner der Umfrage für den eindrucksvollsten Stand auf der JUNK-Messe am 5. und 6. Mai ist der „Landschafts- und Gartenbau Elfring“. Und das absolut eindeutig: Bekamen die meisten Firmen der eingereichten 1497 Karten unter hundert Wertungen, die ersten fünf knapp über hundert, gewann Elfring mit 320 Stimmen deutlich. Zu recht: hatten sie doch auf einer großen Außenfläche das ganze Spektrum der hierzulande wachsenden Blumen, Sträucher, Kräuter und einem Baum gepflanzt und die Besucher professionell beraten.

Die glücklichen JUNK-Stars 2018 (v. l.): Christiane, Thomas und Eva-Maria Elfring. | Foto: Stefan Kösters

Die Eheleute Christiane und Thomas Elfring mit ihrer Tochter Eva-Maria nahmen die Trophäe am Mittwochabend, 30. Mai, entgegen. „Eigentlich hätten alle Unternehmen den Preis verdient“, bemerkte Thomas Elfring. „Ich habe viele Stände gesehen, die alle mit viel Mühe gestaltet waren“. Er dankte seinen Mitarbeitern für den aufwändigen Gartenaufbau auf der Freifläche. Etwa zehn Kollegen haben tagelang daran gearbeitet. „Die ganze Firma war begeistert mit dabei“, so der neue JUNK-Star.


Die Organisatoren Chris Witthake und André Meyer hatten die Verleihung genutzt für ein Feedback von den teilnehmenden Unternehmen. Gut 50 Geschäftsleute waren der Einladung ins Café Jedermann gefolgt.

Ausführlicher Bericht im Mitteilungsblatt.

Gut 50 Geschäftsleute folgten der Einladung zum Feedback-Abend der JUNK-Messe ins Café Jedermann. | Foto: Stefan Kösters

https://mitteilungsblatt-online.de/2018/05/innovation-und-schaffenskraft-auf-der-junk-unternehmermesse/