Aus einem Einkaufsmarkt an der Hauptstraße in Neuenkirchen sind am Mittwochabend, 18. Juli, zwei junge Männer geflüchtet, teilt die Polizei am Donnerstagnachmittag mit.

Um kurz vor 22 Uhr hatte eine der beiden Personen einen Eistee aus einem Regal genommen. Sein Begleiter begab sich zuerst zum Kassenbereich und passierte diesen. Nun folgte der Mann, um den Eistee mit einem Geldschein zu bezahlen. Als die Angestellte die Kasse öffnete, griff der Dieb hinein und entnahm mehrere Geldscheine. Wie sich später herausstellte, einige Hundert Euro.


Das Duo ergriff sofort die Flucht, gefolgt von einer Geschäftsangestellten. Die Frau rief auf der Straße Zum Thie zwei entgegenkommende Radfahrer um Hilfe. Die beiden Neuenkirchener reagierten umsichtig, folgten den Beiden, fuhren an ihnen vorbei und machten dabei Handyfotos von ihnen. Den eingesetzten Polizeibeamten konnten sie zudem mitteilen, dass ein geparkter Wagen, an dem sich zwei andere junge Männer aufgehalten hatten, zu dem geflüchteten Duo gehören könnte, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Eine Polizeistreife fand den Wagen und überprüfte alle vier darin sitzenden Personen. Auch die beiden 18-Jährigen aus Rheine und Emsdetten, die aus dem Markt geflüchtet waren, waren darunter. Alle vier Personen wurden zur Polizeidienststelle gebracht. Die Ermittlungen dauern an.