Auf die St.-Anna-Kirche ist geschossen worden. In den Fenstern am Westflügel sind Einschusslöcher zu erkennen. | Foto: Simeon Conermann

Schreck am Mittwochmorgen. Als die Restauratoren in der St.-Anna-Kirche bereits mitten bei der Arbeit waren, schlug es gegen 8.20 Uhr in zwei Fenstern am Westflügel der Kirche ein. Glassplitter landeten auf dem Gerüstboden, in zwei der Buntglasscheiben waren Löcher zu erkennen, die vorher nicht dort waren. Verletzt wurde niemand.

„Es sieht so aus, als ob jemand geschossen habe. Womit, können wir zum jetzigen Stand noch nicht sagen“, teilte Polizeipressesprecher Johannes Tiltmann auf Anfrage des Mitteilungsblattes mit. Möglicherweise ein Luftgewehr oder ein Zwille oder vergleichbares. Die Ermittlungen dauern noch an. Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass es jemand auf die Tauben abgesehen habe. „Wir ermitteln aktuell zum ‚Schusswaffengebrauch außerhalb von Schießständen‘“, so der Pressesprecher. Gerüchte, dass Einbrecher auf frischer Tat ertappt worden seien, wies er zurück. 

Auf die St.-Anna-Kirche ist geschossen worden. In den Fenstern am Westflügel sind Einschusslöcher zu erkennen. | Foto: Simeon Conermann


Auch sei es nicht das erste Mal gewesen, dass auf die St.-Anna-Kirche geschossen wurde. Bei der Ermittlung wurden bis Dienstagmittag fünf Einschusslöcher festgestellt, die Polizei vermutet, dass einige bereits ein paar Wochen zurückliegen. Laut Küster Martin Bertels wurden im Umfeld der Kirche in der Vergangenheit zudem tote Tauben gefunden, die augenscheinlich nicht den Turmfalken zum Opfer gefallen sind. Pastor Markus Thoms zeigte sich erleichtert, dass am Dienstagmorgen nichts Schlimmeres passiert sei. „Die Arbeiter standen wohl so günstig, so dass sie nicht getroffen wurden“, so Thoms. Er gehe davon aus, dass es jemand auf die Tauben und nicht auf die Handwerker abgesehen hatte. „Wir hatten immer mal wieder Löcher in den Scheiben, uns aber nichts weiter dabei gedacht. Jetzt ist es passiert, als dort oben gearbeitet wurde“, so Thoms weiter.

Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte unter Telefon 05971 938-4215.

Unbekannte haben auf die St.-Anna-Kirche geschossen. | Foto: Stefan Klausing

Karte wird geladen - bitte warten...

St-Anna-Kirche 52.243720, 7.372245