Die Hitzeperiode sorgt für Trockenheit im Gemeindegebiet: Während im Park der Villa Hecking eine Sprinkleranlage für Wasser sorgt, kommen anderswo ungewöhnliche Mittel zum Einsatz – hier wässert ein Mitarbeiter des Bauhofes am Mittwoch den Kirchpark mit einem Güllefass voll Wasser. | Foto: Stefan Klausing

Die Bewässerung der Straßenbäume und der Beete ist in diesen Wochen für die Mitarbeiter des Bauhofes eine große Herausforderung, teilt Bürgermeister Franz Möllering mit. Zum Teil würden bereits Güllefässer mit Wasser eingesetzt, um größere Flächen abdecken zu können, wie etwa in den Parkanlagen.


Um ein Vertrocknen der – neu angepflanzten –  Bäume und Beete zu verhindern, wird der Bauhof jetzt durch die Freiwillige Feuerwehr Neuenkirchen unterstützt, die am Nachmittag und in den Abendstunden im Gemeindegebiet mit ihren Löschfahrzeugen wässert.

Aufruf: Wegen der anhaltenden Trockenheit bittet die Gemeinde auch um die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger bei der Versorgung der Straßenbäume und Beete mit Wasser. Besonders die jungen Bäume sind für jede Gießkanne oder einen Eimer Wasser dankbar.

Die Freiwillige Feuerwehr Neuenkirchen unterstützt mit ihren Löschfahrzeugen beim Wässern im Gemeindegebiet. | Foto: Feuerwehr