Nur noch Schrott blieb von dem Zigarettenautomaten nach der Sprengung übrig. | Foto: Stefan Heuermann

 

Ein lauter Knall gegen 3.00 Uhr am Montagmorgen am Gebäude von Solo’s Ewige Liebe am Offlumer See.  Dort sprengten bislang unbekannte Täter einen von außen angebrachten Zigarettenautomaten. Am Montagvormittag war die Polizei vor Ort, um die Ermittlungen aufzunehmen und Spuren zu sichern. Möglicherweise haben der oder die Täter es auf das Bargeld abgesehen, die Zigarettenschachteln lagen im Umkreis von ca. 20 Meter verstreut.


Der Knall war sogar im Dorf zu hören

Welche Sprengmittel eingesetzt wurden, ist derzeit unbekannt. .“Das war kein normaler Böller, das war möglicherweise was Selbstgebasteltes“, vermutete eine Polizeibeamter vor Ort. Sogar mitten im Dorf war die Detonation zu hören. Der Zigarettenautomat sowie der Inhalt wurden komplett zerstört, an der Hausfassade entstand leichter Sachschaden. Laut Pressemitteilung wird der Gesamtschaden nach ersten Schätzungen etwa 10.000 Euro erreichen. Ob der oder die Täter etwas erbeutet haben ist noch offen. 

Wer etwas gesehen oder bemerkt hat oder sachdienliche Hinweise geben kann, soll sich bitte bei der Polizei in Rheine melden unter Telefon 0 59 71 / 9 38 – 42 15.