Rund 70 Feuerwehrleute, zwei Wehren, jede Menge Wasser und kein einziges Fünkchen sorgten am Samstagnachmittag in St. Arnold für Aufsehen. Die Freiwillige Feuerwehr Neuenkirchen war in diesem Jahr Ausrichter der gemeinsamen Hauptübung mit Wettringen und hatte sich dazu die Firma Flexlager an der Emsdettener Straße 227 ausgesucht. Dort werden verschiedene Holz-Paletten gefertigt und gelagert, die im Falle eines Feuers für eine hohe Brandlast sorgen.

Insgesamt beurteilten die Übungsverantwortlichen, Gemeindebrandinspektor Rolf Bücker und Hauptbrandmeister Michael Küsters, den Ablauf der Übung als erfolgreich verlaufen. „Wasser haben wir umliegend genug, das ist nicht das Problem, eher der verwinkelte Gebäudekomplex. Im Ernstfall müssten wir sofort ein oder zwei Drehleitern mit alarmieren, um keine Zeit zu verlieren“, zieht Bücker Resümee.

Nachdem alle Fahrzeuge an der Wache wieder einsatzbereit abgestellt waren, folgte im Gerätehaus der gemütliche Teil beider Wehren, musikalisch begleitet vom Neuenkirchener Musikzug. Im nächsten Jahr findet die Übung dann in Wettringen statt.


Ausführlicher Bericht folgt im Mitteilungsblatt.

 

Karte wird geladen - bitte warten...

Lagerhaus St. Arnold 52.209053, 7.403262