Das Kindertheater R.A.M. hat 2016 mit ihrem Stück „Die Lauscher“ das Kindertheaterfestival gewonnen. | Foto: Stefan Klausing

Vorhang auf heißt es wieder vom 16. bis 23. November. Die Gemeinde Neuenkirchen veranstaltet zum neunten Mal das Kindertheaterfestival. Vier Kindertheatergruppen, fünf verschiedene Aufführungen an sechs Tagen zeigen insgesamt 16 Vorstellungen für Kindergärten und Grundschulen im Saal des Rathauses. Das Kindertheaterfestival findet alle zwei Jahre statt, dem Sieger winkt die „THEA“, eine vom Künstler Otmar Alt geschaffener Pokal in Form einer Blume und 500 Euro Preisgeld. Die Entscheidung, wer am Ende das beste Stück auf die Bühne gebracht hat, fällt eine ausgewählte Kinderjury anhand eines Kriterienkataloges.

Der Themenschwerpunkt liegt in diesem Jahr in der kreativen Schauspielarbeit. Es werden Stücke aufgeführt, die von den Darstellerinnen und Darstellern selbst in intensiven Schreib- und Improvisationsphasen entwickelt wurden. Die Ergebnisse sind ganz eigene Theaterstücke, speziell auf die Qualitäten der Theaterspielerinnen und -spieler zugeschnitten. Alle eingeladenen Theatergruppen haben langjährige Erfahrungen im Kindertheaterbereich gesammelt und wissen, wie sie ihr junges Publikum für die gewählten Themen und Spielformen begeistern können. So entsteht kindgerechtes, modernes Kindertheater von hoher Qualität.

Den Auftakt zum Kindertheaterfestival macht am Freitag, 16. November, das Siegerstück des vergangenen Festivals, das R.A.M. Kindertheater mit dem Stück „Die Lauscher“ – eine Theaterreise in die Welt der Klänge, Töne und Geräusche.

Die Vormittagsvorstellungen, jeweils um 9 Uhr und 11 Uhr, sind für Schulklassen sowie für Kindergärten reserviert. Zu den Nachmittagsvorstellungen um 16 Uhr sind alle Kinder, Eltern, Großeltern, Freunde und Bekannte eingeladen.

Eintrittskarten sind zum Preis von 3 Euro im Vorverkauf in der Villa Hecking oder direkt an der Theaterkasse erhältlich.
Die Veranstaltungen finden im Rathaus Neuenkirchen, Hauptstraße 16, statt.

Das Programm

Die Lauscher | Foto: Stefan Klausing

Freitag, 16.11., 9 Uhr, 11 Uhr und 16 Uhr (Siegerstück 2016)
Die Lauscher – eine Theaterreise in die Welt der Klänge, Töne und Geräusche
»Die Lauscher«, Herr Pling und Frau Plong, laden Euch herzlich zu einem leckeren Geräuschcocktail in ihre Hörbar. Hier servieren sie sprudelnde Tonquellen, klingende Abenteuer und viel Musik. »Die Lauscher« ist eine Theaterreise in die Welt der Töne, Klänge und Geräusche, eine Hör-Show rund um einen so wichtigen und doch so oft vernachlässigten menschlichen Sinn. »Die Lauscher« lädt zu einer rasanten und lustigen Fahrt durch die Gehörgänge. Dabei wird nicht das Hören gegen das Sehen ausgespielt, vielmehr geht es darum, wie wir hören, wenn wir sehen, und was wir sehen, wenn wir nur hören. Mit Fliegenklatschen-Percussion, Glasharfen-Musik, dem großen Geräuscheraten, klingender Post, den Auftritten von Klangkörper und Ohrwurm, dem »Duett von Stern und Seestern« und vielen anderen akustischen Leckerbissen wird das Publikum verzaubert und findet sich urplötzlich auf den verschlungenen Pfaden der eigenen inneren Bilderwelten wieder.

Die Reise des kleinen H. | Foto: Clemens Heidrich


Montag, 19.11., 9 Uhr, 11 Uhr und 16 Uhr
Die Reise des kleinen H.
Geschichten, die entstehen aus nichts weiter als zwei Körpern, Musik und Fantasie. Für Kinder ab 2 Jahren
Kannst du nicht einschlafen? Dann komm! Wir machen eine Reise in die Nacht. Wir krabbeln, fallen, rutschen, klettern, rollen, schwimmen, fliegen. Weiter, weiter! Mehr, mehr! Ich laufe vor und du kommst hinterher. Du sagst, wohin und ich mache mich auf den Weg. Du bist der kleine Häwelmann und ich der Mond. Du bist der Berg, ich bin das Meer. Du das Schiff, ich die Piratin. Wie geht es vorwärts – und wie rückwärts? Wo ist oben und wo ist unten? Wie ist man langsam, wie wird man schnell? Weiter! Weiter! Mehr, mehr! Zwei Menschen erkunden die Welt der Bewegung. Bewegung heißt Entdeckung. Entdeckt werden können Geschichten. Theater Karo Acht, Hildesheim

Froschkapelle in letzter Minute

Dienstag, 20.11., 9 Uhr, 11 Uhr und 16 Uhr
Froschkapelle in letzter Minute
Ein magisches Abenteuer in den Bergen und Tälern Schottlands. Mit einem Schauspieler, Figuren, Masken, Live-Musik und vielen Mitspielaktionen. Ab 4 Jahren
Die Froschkönigin von Schottland ist unglücklich, denn das Ungeheuer von Loch Ness treibt noch immer seine Späße mit ihrem Volk. Doch Puck, der gutmütige Poltergeist, kennt die Lösung! Mit magischem Zauber und Verwandlungen, mit geheimnisvollen Kochkünsten und dank des größten Dudelsacks der Welt, den die mutigen Kinder aus dem Publikum ertönen lassen, gelingt es nach spannender und turbulenter Jagd, „Nessie“ zur Vernunft zu bringen. Töfte Theater Hannover

Grosser Wolf kleiner Wolf…

Mittwoch, 21.11., 9 Uhr, 11 Uhr und 16 Uhr
Grosser Wolf, kleiner Wolf… oder vom Glück, zu zweit zu sein.
Frei nach dem Bilderbuch von Nadine Brun-Cosme und Olivier Tallec, für Kinder ab 5 Jahren
Schon immer lebte der große Wolf allein, unter seinem Baum, oben auf dem Hügel. Dann kam eines Tages der kleine Wolf. Er kam von weither. Von so weither, dass der große Wolf zuerst nur einen Punkt sah… Dies ist eine Geschichte vom Kennenlernen,vom zartem Annähern, von Zweisamkeit, Liebgewinnen, Sehnsucht, Mut und Freundschaft. Figurentheater Neumond, Hannover

Robinson Kruse …

Donnerstag, 22.11., 9 Uhr, 11 Uhr und 16 Uhr
Robinson Kruse
Frei nach dem Klassiker von Daniel Defoe für Kinder ab 6 Jahren
Robinson Kruse ist eine Abenteuergeschichte, die Mut macht, das Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen und Fremden mit Offenheit und Neugier zu begegnen. Immer wieder verweben sich im Laufe der Erzählung des Hausmeisters die Abenteuer des Seefahrers mit den Vorgängen auf dem Schulhof. Und so beschließt auch Wunderlich letztendlich noch mal etwas Neues zu wagen. Figurentheater Neumond, Hannover

 

 

Das war das KinderTheaterFestival 2016