Das Tanzkorps Rote Husaren Neuenkirchen richtete am vergangenen Wochenende sein bundesoffenes Qualifikationsturnier im karnevalistischen Tanzsport aus und erlebt einen Besucheransturm sondergleichen. Die Husaren-Tänzerinnen und Tänzer der Altersklassen Jugend und Junioren holen dabei in der ausverkauften Dreifachsporthalle sieben von acht möglichen Qualifikationen, drei dritte, vier zweite und zwei erste Plätze: ein noch nie erlebter Erfolg! Am Sonntag folgten in der Altersklasse Ü15 zwei dritte, zwei zweite Plätze und ein erster Platz sowie eine Qualifikation fürs Halbfinale Nord in Baunatal im März 2019.

Deutlich vor dem offiziellen Meldezeitraum deutete sich mit den hohen Meldezahlen an, dass das  Turnier der Husaren unter den über 40 bundesweiten Wettbewerben im Turnierkalender des Bundes Deutscher Karneval ein ganz großes werden würde: von Hessen über Thüringen bis Sachsen-Anhalt und natürlich aus Westfalen trafen Meldungen von Tanzsport-Vereinen ein, die ihre Paare, Garden, Mariechen und Schautänze zum sportlichen Wettstreit ins Münsterland schicken wollten.

Mit dabei hunderte Schlachtenbummler und Fans, so dass das Mammutereignis am Samstag vor vollem Haus stattfand, was nicht zuletzt Bürgermeister und Schirmherr Franz Möllering in seiner Begrüßung zu einem Lob des Neuenkirchener Ausnahmevereins animierte: „Der Name Rote Husaren wirkt mit seiner Qualität und seinem Engagement bundesweit!“.


Die Logistik des Ausrichters war also voll gefordert, Halle, Umkleide- und Aufwärmbereiche mussten präpariert und die Versorgung der Gäste sichergestellt werden: zur Mittagspause vermeldete das emsige Catering-Team um Gerlind Volkert die Aufstockung auf 1000 bewirtete Personen.

Alle Punkte und Platzierungen auf www.wertungsheft.de

Ausführlicher Bericht im Mitteilungsblatt.