Das Team der VHS und Musikschule (v.l.): Simone Kemler, Dorothee Leußing, Martina Joost, Bernd Klävers, Mechtild Knüppels, Jutta Theile, Andreas Hermjakob, Bernhild Steven | Foto: Chris Tettke

„Beruf und Arbeit sind nach wie vor von herausragender Bedeutung für die Entwicklung und Bewahrung der persönlichen Identität sowie für eine gute gesellschaftliche Teilhabe“, so VHS-Leiter Bernd Klävers anlässlich der Vorstellung des neuen Jahresprogramms. „Deshalb ist die berufliche Weiterbildung unverzichtbarer und zentraler Bestandteil der Volkshochschularbeit. Nur, wenn auch wir uns ständig selbst überprüfen, neue Ideen entwickeln und uns den veränderten gesellschaftlichen Entwicklungen anpassen, können wir den Ansprüchen einer modernen Bildungseinrichtung genügen.“

Berufsbegleitend

In diesem Zusammenhang verweist Klävers auf die berufsbegleitenden Weiterbildungen Geprüfte Fachkraft Finanzbuchführung (Xpert), die Vorbereitung auf die Meisterprüfung (Teil 3 und Teil 4) und die Vorbereitung auf den Kosmetikmeister (Teil 1 und Teil 4 der Meisterprüfung). Erstmalig werden alle Weiterbildungen als Webinar angeboten – ein neues Lernformat, das Zeit und unnötige Zusatzkosten spart und den Lernerfolg erhöht. Ein Webinar ist eine Online-Präsentation über das Internet. Teilnehmer können ortsunabhängig an der Veranstaltung teilnehmen und während eines zeitlich festgelegten, interaktiven Vortrags Fragen an die Lehrkräfte stellen. Ein Webinar reduziert die Präsenzzeit auf die wirklich notwendigen Praxistage, beispielsweise zu Beginn eines Kurses.

Im herkömmlichen Lernformat, nämlich durch Präsenz am Unterrichtsort, werden wiederum die Weiterbildung zum Entspannungstrainer (Unterrichtsort Neuenkirchen) und die Professionelle Kommunikation und Beratungskompetenz (Unterrichtsort Ochtrup) angeboten. Die Teilnehmenden erhalten nach erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat. Eine Förderung über Bildungsscheck und Bildungsprämie ist möglich.

Neben der berufsbegleitenden Weiterbildung nimmt erneut die Vermittlung von Sprachkenntnissen einen breiten Raum im Jahresprogramm ein. Tradition soll lebendig bleiben, darum findet man auch im neuen Kursprogramm wieder das Kursangebot ‚Plattdeutsch‘. Damit aber nicht genug, das Angebot erstreckt sich natürlich auch auf das Erlenen der deutschen Sprache. Verschiedene Kursformate gehen dabei auf unterschiedliche Bedürfnisse der Lerner ein, wobei die sog. Integrationskurse in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hier eine herausragende Rolle spielen. Bereits geplante Vorträge befassen sich mit Erziehungs-, Lebens- und Verbraucherschutzfragen.

550 Kilometer

Den richtigen Obstbaumschnitt erklärt ein Pomologe (Obstbaumkundler). Hervorzuheben ist die Kooperation mit dem Hospizverein in Ochtrup. Eine Buchlesung/Reiseerzählung mit Bilderschau führt Interessierte an den Inn. Gabriele Reiß erzählt von ihrer 16 Tage dauernden Fahrradtour entlang des Inns – 550 km von der Mündung bei Passau zum Engadiner Ursprung bei Maloja (Engadin/Schweiz) durch die Bundesländer Oberösterreich, Bayern, Tirol und den Kanton Graubünden.


Fotokurse

Eine junge Dame aus Rheine-Elte, Isabel Hövels, stellt im März ihr Buch „Danke Mama“ vor. Als in Indien adoptiertes Mädchen schildert sie auf eindrucksvolle Weise ihre Eindrücke, Erfolge und Misserfolge bei der Suche nach ihren leiblichen Eltern und ihrer indischen Abstammung. Verschiedene Kunstseminare geben einen Einblick in die bedeutendsten Bildwerke, beschäftigen sich mit dem Bauhaus und führen zu deutschen Welterbestätten. Fotokurse bilden einen weiteren Schwerpunkt des Fachbereichs „Kultur – Gestalten“.

Ein umfangreiches Angebot an Entspannungs-, Gymnastik-, Fitness- und Zumbakursen soll Interessierte auf ihrem Weg zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden unterstützen. Ernährungsfragen und Heilkräuter sind weitere Themenbereiche des Fachbereichs.

Windows 10, Office 2016, AutoCAD und Tastschreiben sind wesentliche Bestandteile des EDV-Angebots. Smartphones stehen im Mittelpunkt verschiedener Kurzseminare. Rhetorikseminare wie Schlagfertigkeitstraining und Gesprächs- und Verhandlungsführung stärken die beruflichen und persönlichen Kompetenzen.

Das Angebot der Musikschule ist vielfältig. Beispielsweise lässt sich in Kursen das Klarinette- und Saxophonspielen erlernen. Ein Grundkurs Gitarre richtet sich an Jugendliche und Erwachsene. Weitere Highlights sind ein Schülerkonzert in Neuenkirchen und ein Herbstkonzert in Ochtrup, die Beteiligung am Ferienprogramm, das Familientrommeln, ein Workshop für Congas, Cajon und Bongos, Tonstudiotechnik und offenes Singen. Darüber hinaus wird in Kooperation mit der VHS u.a. im Februar ein klassisches Gitarrenkonzert stattfinden.

Angebote der Musikschule

In diesen Tagen wird das neue Jahresprogramm 2019 verteilt. Das 198-seitige Programmheft liegt kostenfrei in allen Banken, Sparkassen, Büchereien, Buchhandlungen, Arztpraxen, Stadt- und Gemeindeverwaltungen aus. Selbstverständlich sind alle Angebote auf den entsprechenden Internetseiten veröffentlicht und auch online buchbar.

Wer sich mit der Anmeldung schnell entscheidet, erklärt das Team der Musikschule und Volkshochschule, hat gute Chancen, auch in den stark nachgefragten Kursen noch einen Platz zu erhalten. Für alle Kursangebote ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich, die auch gerne über die Internetseite der Volkshochschule oder der Musikschule vorgenommen werden kann. Alle Mitarbeiter der Geschäftsstelle freuen sich aber auch auf einen Anruf, Telefon (02553) 9 39 80, oder den persönlichen Besuch in der Geschäftsstelle im Stadtpark, wenn noch Fragen zu einem Angebot bestehen.

www.vhs-ochtrup.de
www.musikschule-ochtrup.de