Es gab nur geringe Veränderungen im Vorstand. | Foto: privat

Es war ein ereignisreiches Jahr, auf das der Förderverein der Ludgerischule am Mittwochabend zurückblickte. Während der Jahreshauptversammlung ließen  die Mitglieder des Vereins nochmals die vielen geförderten Veranstaltungen und Projekte aus dem vergangenen Jahr Revue passieren. Auf der Tagesordnung standen zudem verschiedene Vorstandswahlen und natürlich auch ein Blick auf die Anschaffungen und Projekte, die der Förderverein der Grundschule in diesem Jahr unterstützen wird.

„Unser Verein ist im vergangenen Jahr weiter gewachsen auf insgesamt 118 Mitglieder“, sagte Markus Wiechers, Vorsitzender des Fördervereins, während seiner Begrüßung.  Der Verein hat  wie in den Vorjahren das Einschulungscafé und auch den Empfang für die Eltern bei der Schulanmeldung der neuen Schulkinder organisiert. „Die Präsenz und Werbung lohnt sich, denn so gewinnen wir immer wieder neue Mitglieder“, sagte Wiechers.

Gute Unterstützung auf dem Sterntalermarkt

Neben den Mitgliedsbeiträgen flossen verschiedene Spenden, aber auch die Erlöse aus dem Einschulungscafé und aus dem Verkauf auf dem Sterntalermarkt in die Kasse des Fördervereins. „Wir waren zum achten Mal auf dem Sterntalermarkt. Da werden wir von den Lehrern, Schülern und Kindern super unterstützt. Dieses Mal hatten wir mit mehr als 1.1.00 Euro ein neues Rekordergebnis“, so Wiechers.


Mit dem Geld hat der Förderverein den Ludgerischülern vieles ermöglicht, was ohne die Hilfe der Mitglieder und Förderer nicht umsetzbar gewesen wäre. So gab es im Rahmen des Sponsorenlaufes für alle Kinder und Lehrer neue Schul-T-Shirts. Für die Schulbibliothek wurden neue Bücher gekauft, das theaterpädagogische Projekt „Mein Körper gehört mir“ und eine Fahrt zur Salzwerkstatt nach Rheine hat der Förderverein unterstützt. Weiterhin hat der Verein ein Geschenk für alle Klassen am Nikolaustag ermöglicht und die Hüpfbilder auf dem Schulhof erneuert.

Neue Rutsche als Highlight

 „Das Highlight war aber auf jeden Fall der Aufbau und die Einweihung der neue Rutsche im Schulgarten“, blickte der erste Vorsitzende zurück. Dafür habe der Verein 2.500 Euro zur Verfügung gestellt und den Aufbau übernommen. Ein dickes Dankeschön gab es dafür und für die unkomplizierte Unterstützung aller Projekte im Namen der ganzen Ludgerischule von Schulleiter Christoph Waltermann.

Kassiererin Steffi Klumps gab während der Versammlung einen Einblick in den von Josef Deupmann und Mark Dieckmann geprüften Kassenbericht. „Wir haben eine gute Kassenlage, so dass wir auch in diesem Jahr wieder viele Projekte fördern können“, sagte Klumps. So wird es neben dem großen „Projekt Trommelzauber“ im April, der durch den Sponsorenlauf der Schule finanziert und auch vom Förderverein unterstützt wird, auch eine Fahrt im Juli mit allen Schülerinnen und Schülern zum Theaterstück „Die kleine Hexe“ auf der Freilichtbühne Reckenfeld geben. Neben weiteren Anschaffungen für die Bücherei und den Unterricht wird der Förderverein auch das neue „Grüne Klassenzimmer“ unter freiem Himmel unterstützen. Dieses Projekt plant die Schule aktuell und möchte es gerne zeitnah umsetzen,

Bei den Vorstandswahlen wurden Thorsten Laumann als 2. Vorsitzender und Matthias Löcken als Schriftführer wiedergewählt. Neuer Beisitzer wurde André Meyer, der Yvonne Hopp ablöst. Die Kasse werden wieder Josef Deupmann und Mark Dieckmann im kommenden Jahr prüfen.