Der Vorstand bleibt auch in diesem Jahr vollzählig bestehen (v.l.): Bernhard Segger (Beisitzer), Heinz Klumps (1. Vorsitzender), Hannelore Klumps (Kassiererin), Diana Lammers, Florian Bittner (Schriftführer), Anette Kind (2. Vorsitzende), Helga Flothmann (Beisitzerin), es fehlt Kirsten Wache (Schriftführerin). | Foto: Entrup

In gemütlicher Runde eröffnete Heinz Klumps die diesjährige Jahreshauptversammlung im Dorfmuseum an der Droste-Hülshoff-Straße in St. Arnold. Denn auch in diesem Jahr gestattet das Dorfmuseum wieder spannende Blicke in die Vergangenheit. Jeden zweiten Sonntag von 14 bis 18 Uhr gibt es unter anderem einen Laden aus einer alten Bäckerei zu sehen und auch das Abitur kann man in der alten Schule bei Frollein Haberecht nach Voranmeldung erlangen.

Alte Brautmoden

Erstmals ist in diesem Jahr eine Hochzeitsausstellung geplant, die die Veränderung der Brautmode und alte Hochzeitsbräuche veranschaulicht. Außerdem werden alte Hochzeitsfotos der St. Arnolder präsentiert. Mit der Eröffnung können sich die Besucher die Ausstellung bis Mitte des Jahres zu den normalen Öffnungszeiten ansehen. Im Rückblick von Kassiererin Hannelore Klumps auf das vergangene Jahr wurde deutlich, dass man finanziell ein wenig mehr einnahm, wie letztendlich ausgegeben wurde. Hierbei gilt ein besonderer Dank der Gemeinde Neuenkirchen und der Sparkasse, die den Verein finanziell gut unterstützen.


Aber Heinz Klumps bemängelte auch die Besucherzahlen, die in diesem Jahr eher zu wünschen übrig ließen. Außerdem fehlen den 76 Mitgliedern junge Leute, die sich beteiligen. „Viele St. Arnolder wissen gar nicht, dass es unseren Verein gibt.“, so der erste Vorsitzende. In einem Jahr läuft der Mietvertrag aus, sodass die Zukunft noch Ungewissheit mit sich bringt. Der Verein soll aber bestehen bleiben, auf Dauer muss dafür aber ein neuer Vorsitzender gefunden werden. Bei der diesjährigen Versammlung gab es  keine Vorstandswahlen, sodass sich dort nichts ändert. Lediglich Anita Alhorn übernimmt das Amt der Kassenprüferin für Veronika Sibbel.

Das Dorfmuseum bietet im übrigen auch Platz für Besuchergruppen, die mit Kaffee und Kuchen bewirtschaftet werden. Weiterhin können diese eine Schulstunde unter früheren Bedingungen mitmachen. Hierfür ist eine Anmeldung erforderlich unter Telefon (05973) 34 41.  Nachdem die Jahreshauptversammlung beendet war, ließen die Teilnehmer den Nachmittag gemütlich bei traditionellem Rosinenbrot und Kaffee ausklingen.

Homepage Dorf St. Arnold e.V.