Ein Monteur moniert einen Anschluss für Telefon, Internet und TV. | Foto: Unitymedia

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kommt es zwischen 00:00-06:00 Uhr zu einem temporären Ausfall der Internet- und Telefondienste von Unitymedia. Betroffen sind mehrere tausend Unitymedia-Kunden aus folgenden Regionen: Münster, Hörstel, Neuenkirchen, Rheine, Ibbenbüren und Recke. Notrufe können während der Arbeiten nur über Mobilfunk abgegeben werden, teilt das Unternehmen mit.


Grund ist ein Brückenabriss an der Wolbecker Straße, der eine Umverlegung der Glasfasertrasse zwischen Münster und Rheine erforderlich macht. Das Kabel ist von Unitymedia angemietet, die Bauarbeiten werden durch den Drittanbieter durchgeführt. Mittels einer mobilen „Satelliten-Einspeiseeinheit“, kurz SEE, wird der TV-Empfang für die frei-verfügbaren Sendergruppen weiterhin gewährleistet. Die betroffenen Kunden werden proaktiv von Unitymedia informiert, heißt es in der Pressemitteilung. 

Der aktuelle Stand der Störungen und Wartungsarbeiten kann hier eingesehen werden.

Beginn Maßnahme:      14. März 00:00 Uhr
Ende Maßnahme:         14. März 06:00 Uhr