Der Neuenkirchen Flohmarkt lockte im vergangenen Jahr wieder Schnäppchenjäger aus nah und fern in den Ortskern. | Foto: Archiv (Stefan Kösters)

Der Flohmarkt in Neuenkirchen findet regelmäßig am Samstag nach Ostern statt. Am morgigen Samstag, 27. April, ist es endlich wieder soweit, dann bieten knapp 700 private Händler ihre ausgedienten Kostbarkeiten aus Keller und Dachboden einem breiten Publikum an. Sämtliche zur Verfügung stehende Standplätze sind in diesem Jahr vergeben. Kleidung, Geschirr, Deko und Accessoires sowie reichlich Nippes wechseln hier den Besitzer. Neben Büchern und Tonträgern werden auch antike Gegenstände, Bilder und Kunsthandwerk getrödelt.

Aufbau ab 6 Uhr

Der Neuenkirchener Flohmarkt ist eine wahre Schatztruhe für Flohmarktliebhaber. Immer mehr Menschen suchen besonders bei Bekleidung, Schmuck und Wohn-Deko nach Produkten, die nicht „von der Stange“ kommen – für sich selbst genauso wie zum Verschenken.


Die Veranstaltung beginnt um 7 Uhr und endet um 15 Uhr. Der Aufbau der Standplätze ist ab 6 Uhr möglich. Die wahren Flohmarktliebhaber werden sicherlich schon sehr früh auf der Suche nach einem Schnäppchen sein, denn wie heißt es so schön, der frühe Vogel fängt den Wurm!

Der Verkehrsverein pro Neuenkirchen lädt alle Flohmarktgänger und solche, die es werden wollen zum Bummeln und Stöbern nach Neuenkirchen ein.

Das war der Kram- und Flohmarkt 2018