Die Feuerwehr konnte nach 15 Minuten den Einsatzort verlassen. | Foto: Heuermann

Das hätte auch schlimmer ausgehen können für die Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Rüterpol.

Am Sonntagmorgen war um 10.47 Uhr ein erneuter Einsatz für  die Freiwillige Feuerwehr Neuenkirchen. Die Meldung lautete „Einsatz Brand mittel, Person in Gefahr, Rauchentwicklung aus Mehrfamilienhaus“. Auf Grund der Meldung rückten die Kameradinnen und Kameraden mit zwei Großfahrzeugen und dem Einsatzleitwagen zum Einsatzort aus. Gleichzeitig wurden auch zwei Rettungstransportwagen sowie ein Notarzt alarmiert, diese kamen jedoch nicht zum Einsatz. Die Polizei war mit einem Fahrzeug am Rüterpol.


Essen auf dem Herd vergessen

Wie sich vor Ort herausstellte, hatte die Bewohnerin der Wohnung ihr Essen auf dem Herd vergessen, welches in Brand geraten ist. Bei Eintreffen der Feuerwehr war die Wohnung bereits geöffnet, das Feuer nahezu schon gelöscht. Die Feuerwehr nahm abschließend noch Messungen mit der Wärmebildkamera vor. Nach ca. 15 Minuten konnten die Wehrleute den Einsatzort wieder verlassen. Von der Feuerwehr waren insgesamt 18 Kameradinnen und Kameraden im Einsatz. Personen wurden nicht verletzt, es entstand Sachschaden im Bereich der Küche. Zur Schadenshöhe konnten keine Angaben gemacht werden.

Die Utensilien aus der Küche wurden schnell ins Freie gebracht. | Foto: Heuermann