Frühlingshafte Temperaturen, gute Laune, nahezu Volksfeststimmung im SuS-09-Stadion: am vergangenen Freitag hieß es Sport und Spannung beim VR-Bank-Lauf „Rund um den Offlumer See“, den die Laufabteilungen des SuS Neuenkirchen professionell organisierten. Fünf verschiedene Läufe, von 300 Metern bis zehn Kilometern Länge, von den Bambinis ab drei Jahren bis zu den Profi-Läufern waren alle vertreten. Und ganz viele Sieger wurden auf dem Treppchen geehrt.

Rekord geknackt

„So viele Läufer waren noch nie dabei, dieses Jahr sind es über 700, allein damit haben wir bereits einen Rekord geknackt“, wusste Stefan Hegemann vom Organisationsteam. Zusammen mit unzähligen freiwilligen Helfern aus dem Sportverein organisiert er seit über zehn Jahren den Lauf, der mittlerweile weit über die Grenzen Neuenkirchens bekannt ist. In der Tat: allein beim Hauptlauf, dem Zehn-Kilometer-Lauf, der um den Offlumer See und dann am Wasserwerk vorbei bis zum Tie-Esch in Wettringen führte, liefen 241 Aktive mit. Gut 45 Vereine aus dem Kreis Steinfurt und darüber hinaus hatten sich angemeldet, von Riesenbeck und Ibbenbüren über Münster bis Bentheim-Gildehaus, von Münster und Greven über Steinfurt bis Spelle und Samern waren sie gekommen, um ihre sportlichen Leistungen zu messen.

Den Anfang machten die Bambinis aus den Kindergärten mit ihrem 300-Meter-Lauf auf der Aschebahn. Danach bewältigten die „Größeren“ ab fünf Jahren ihre Strecken über einem und zwei Kilometern. Die Hauptläufe folgten am Abend: 5,7 und zehn Kilometer. Zu beiden nahm Bürgermeister Franz Möllering die Pistole in die Hand, um den Startschuss abzugeben.


Stefan Goda läuft Bestzeit

Bestzeit über die Langstrecke lief Stefan Goda von Marathon Ibbenbüren mit unglaublichen 35:42 Minuten. Ihm folgten Carsten Nawrath vom TV Mesum mit 39:09 Min. und Marvin Saldsieder aus Elte mit 40:30 Minuten. „Die Strecke war zuvor vom Leichtathletikverband Westfalen ausgemessen worden und gilt somit als offiziell anerkannte Laufstrecke“, erklärte Moderator Martin Geuting, der informativ durch den Nachmittag führte. Franziska Hagemann aus Neuenkirchen kam mit 46:50 Minuten auf den vierten Platz. Über die 5,7 Kilometer war Lars Schmidtke aus Greven schnellster: 21:52 Minuten. Pascal Hartmann aus Elte wurde mit 22:37 Minuten zweiter.

Auch wenn Siegen für jeden ein Erfolgserlebnis bedeutet, es flossen auch Tränen – an diesem Tag hieß es: dabei sein ist alles. Spaß an der Bewegung, Spaß am Sport, das ist es, was der SuS 09 Neuenkirchen übermitteln wollte. An diesem Offlumer-See-Lauf mit Erfolg.

Alle Ergebnisse des Volkslaufs unter www.sus-neuenkirchen.de