Manche Wochenenden sind verhext. Was an einem Abend für gähnende Leere sorgt, zieht am anderen Abend hunderte Gäste wie magisch an. Was war los beim Offlumer Seefest? Der Freitagabend, an dem in Hamburg das EM-Qualifikationsspiel Deutschland gegen Niederlande (2:4) ausgetragen wurde, lud zu einem Rockkonzert der Extraklasse ein. Der Einlass sollte um 18 Uhr, also schon eine Stunde vor Beginn des Musikevents stattfinden. Zum offiziellen Start des Konzerts fragte man sich berechtigterweise „Wo sind die ganzen Gäste?“ An der Band „Opa kommt“, nach eigener Aussage die härteste Oldie-Band Deutschlands, hat es definitiv nicht gelegen. Eingängige Rocksongs aus den sechziger und siebziger Jahren, die mit großem musikalischen Können gespielt wurden.


Traumhafte Kulisse unter den Trichtertürmen

Veranstalter Bernhard Gelking von der Confusion Event Company kann es sich selbst kaum erklären, warum das Offlumer Seefest am Freitag nicht zu dem Eventhit wurde, das es hätte sein könnte: Traumhafte Kulisse unter den Trichtertürmen mit stimmungsvoller Beleuchtung, dann der See direkt um die Ecke, perfekte Parkmöglichkeiten und eine richtig gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde – und natürlich die umwerfende Musik einer bekannten Band! Vielleicht das Wetter? Am Samstag legten die RoxxBusters nach und das Areal war voller tanzender und mitsingender Gäste. Bernhard Gelking ist selber großer Fan der Rockband und bedauert, dass sich die Band nach wenigen letzten Konzerten leider auflösen wird. Die Stimmung am Samstagabend hätte aber nicht besser sein können. Nina und Florian Wienkamp, die in der Nachbarschaft leben, sind begeistert vom Seefest und unterstreichen „Es ist toll, dass es dieses Fest gibt. Wir hoffen, dass es im nächsten Jahr weitergeht!“ Die Durchführung des „Offlumer Seefest“ im kommenden Jahr steht zurzeit noch nicht fest.

Anzeige für eine eigene Website, jetzt mit bis zu 90% Förderung