Aktuell sind im Kreis Steinfurt 62 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. | Foto: Adobe Stock

 

Im Kreis Steinfurt sind mit Stand von Sonntag, 15. März, 9.30 Uhr, 62 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. 612 Personen befinden sich in Quarantäne.

Damit sind in folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt Menschen erkrankt:

In Emsdetten: 14 Personen; in Greven: 2 Personen; in Hopsten: 3 Personen; in Hörstel: 5 Personen; in Horstmar: 1 Person; in Ibbenbüren: 6 Personen; in Ladbergen: 1 Person; in Lengerich: 1 Person; in Metelen: 2 Personen; in Mettingen: 1 Person; in Nordwalde: 4 Personen; in Ochtrup: 1 Person; in Recke: 2 Personen; in Rheine: 7 Personen; in Saerbeck: 1 Person; in Steinfurt: 8 Personen; in Wettringen: 3 Personen.

Der Kreis Steinfurt hat im Internet unter www.kreis-steinfurt.de viele Informationen rund um das Coronavirus eingestellt.

Aktuell 318 Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster

Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von Samstag bis zum heutigen Sonntagvormittag von 285  auf jetzt 318 Fälle (Stand 15. März, 11 Uhr Uhr) erhöht. Entsprechend den der Bezirksregierung Münster vorliegenden Meldungen aus den Kreisen und Städten stellt sich die Lage am Samstagnachmittag wie folgt dar (erste Zahl: bestätigte Infektionen, zweite Zahl in Klammer: gestrige Meldung 17 Uhr):

Stadt Münster 56 (43); Stadt Bottrop 3 (3); Stadt Gelsenkirchen 12 (10); Kreis Borken 45 (45); Kreis Coesfeld 47 (47); Kreis Steinfurt 61 (49); Kreis Recklinghausen 47 (46); Kreis Warendorf 47 (42)

Gesamt 318 (285)

Krisenstäbe aktiviert

Unverändert haben die Kreise Steinfurt, Warendorf, Recklinghausen, Borken, Coesfeld sowie die Städte Münster und Bottrop ihre Krisenstäbe aktiviert. Die Stadt Gelsenkirchen hat ein „Lagezentrum Corona“ eingerichtet. Die Bezirksregierung Münster hat um 16.30 Uhr am gestrigen Freitag (13. März 2020) ebenfalls ihren Krisenstab aktiviert, der werktäglich und auch am Wochenende zusammentritt.


Schul- und Kita-Schließungen im Regierungsbezirk:

Da landesweit ab Montag, 16. März, alle Schulen und Kitas geschlossen sind, werden die mit dem gestrigen Freitag (13. März) auslaufenden Einzelschließungen nicht mehr aufgeführt.

Für Lehrerinnen und Lehrer sowie die Schulleitungen hat die Bezirksregierung Münster bis auf weiteres eine Telefon-Hotline für Fragen rund um das Corona-Thema eingerichtet. Das Info-Telefon der Schul-Abteilung ist wochentags unter der Telefonnummer 0251 / 411-4198 von 7 bis 21 Uhr und heute noch 15 Uhr erreichbar.

Weitere Informationen:

http://www.brms.nrw.de/go/corona

http://www.twitter.com/bezregmuenster

http://www.instagram.com/bezregmuenster