Die Mund-Nasen-Masken wurden am Donnerstag im Rathaus angeliefert. Die Ausgabe erfolgt am Samstag am Rathaus und an der Josefschule. Foto: Stefan Klausing | Gemeinde Neuenkirchen

 

Die erwartete Lieferung von wiederverwendbaren Mund-Nasen-Masken ist am Donnerstag im Rathaus eingetroffen. Sie sollen nun an die Neuenkirchenerinnen und Neuenkirchener ausgegeben werden – kostenlos. Die Masken sind zwar nicht medizinisch zertifiziert, erfüllen aber die Vorgaben nach der Coronaschutzverordnung des Landes als sogenannte Community-Maske und sind waschbar.
„Ich freue mich, dass wir nun jedem Bürger, der verpflichtet ist, eine Maske zu tragen, nun auch eine aushändigen können“, sagt Bürgermeister Franz Möllering.

Ausgabe am Samstag gegen Vorlage des Personalausweises

Die Gemeinde hatte sich bereits bei Bekanntwerden der Maskenpflicht um die Beschaffung gekümmert, musste jedoch die Lieferzeiten in Kauf nehmen. Jetzt sollen die Masken am Samstag, 2. Mai, von 9 bis 13 Uhr am Rathaus für die Neuenkirchener und an der Josefschule für die St. Arnolder Bürger ausgegeben werden.  „Die Masken werden gegen Vorlage des Personalausweises ausgegeben“, erklärt Ordnungsamtsleiterin Birgit Brüning. Um die Warteschlange zu verkürzen, empfiehlt die Gemeindeverwaltung, dass nur eine Person die Masken für die im Haushalt gemeldeten Personen abholt. Kinder, die noch nicht zur Schule gehen, sind von der Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Maske befreit.


Die Mund-Nasen-Masken wurden am Donnerstag im Rathaus angeliefert. Die Ausgabe erfolgt am Samstag am Rathaus und an der Josefschule.
Foto: Stefan Klausing | Gemeinde Neuenkirchen