Die SuS A-Jugend zeigte in der zweiten Halbzeit mehr Motivation, konnte sich jedoch nicht mehr an Everswinkel herankämpfen. | Foto: privat

 

Am vergangenen Sonntag empfing die weibliche A-Jugend des SuS Neuenkirchen die A-Jugend des DJK Everswinkel zum Qualifikationsspiel für die Oberliga.  Die erste Halbzeit war geprägt von Fehlern in der Abwehr und im Angriff. Somit konnte sich der Gegner schon zur Halbzeit sehr deutlich mit einem 5:23 absetzen.  In der Halbzeitpause appellierte das Trainer Duo Katja Hartmann und David Beermann, an die Mädels mit mehr Motivation fortzufahren.

Motivierter Start

Motiviert starteten die SuS-lerinnen in die zweite Halbzeit. In der Abwehr war eine deutliche Leistungssteigerung zu sehen und das Zusammenspiel zwischen Torhüter und Abwehr war ebenfalls besser als in der ersten Halbzeit. Vorne im Angriff wurde phasenweise mit mehr Ruhe gespielt. Dadurch erarbeiteten sich die Neuenkirchenerinnen gute Torchancen, die oftmals zum Torerfolg führten. Allerdings war der Vorsprung von Everswinkel uneinholbar, somit mussten sich die SuS-lerinnen mit 24:36 geschlagen geben. 


Leistung abrufen

Das Trainerduo ist sich sicher: Auf der Leistung der zweiten Halbzeit kann aufgebaut werden, wenn es nächste Woche Samstag zum Qualifikationsspiel nach Greven geht. Ein großes Dankeschön geht jetzt schon an die B-Jugendliche Torhüterin Mareike Sievers, die die A-Jugend in den beiden letzten Spielen unterstützt hat.