Der Sterntalermarkt ist in diesem Jahr abgesagt worden. | Archivfoto

 

Noch vor einigen Wochen war die allgemeine Stimmung bezüglich der alljährlich stattfindenden Weihnachtsmärkte eine andere. Städte, Veranstalter und Stimmen aus der Politik sprachen sich deutlich für einen Weihnachtsmarkt in diesem Jahr aus. Doch die aktuelle Entwicklung der Infektionszahlen sorgt momentan in vielen Städten und Kommunen für ein Umdenken und auch der Verkehrsverein Pro Neuenkirchen hat sich nun, schweren Herzens gegen die Durchführung des Sterntalermarktes vom 4. bis 6. Dezember ausgesprochen.

Entscheidung aus Verantwortung

„Auch wenn die Absage sicherlich für viele Betroffene bedauernswert ist, ist sich der Verkehrsverein Pro Neuenkirchen sicher, dass Verantwortung und Gesundheit Vorrang haben. In Zeiten, wo Kontakte reduziert werden sollen, Gastronomiebetriebe schließen müssen und allgemeine Freizeitaktivitäten verboten werden, wäre es sicherlich ein falsches Zeichen, den Sterntalermarkt zu veranstalten“, sagt Janis Große Wöstmann Geschäftsführer des Verkehrsvereins Pro Neuenkirchen.


Unterstützen Sie den Einzelhandel

Auch wenn der geplante verkaufsoffene Sonntag in Verbindung mit dem Sterntalermarkt am 6. Dezember entfällt, freuen sich die lokalen Händler über einen Weihnachtseinkauf in Neuenkirchen!