Startseite/Schlagwort: Landwirtschaft

Schlechte Maisernte: „Regen ist leider Glückssache!“

Das zweite Jahr in Folge bleibt im Sommer nicht nur der Regen aus, sondern große Hitzewellen setzen den Pflanzen deutlich zu. Die große Dürre aus diesem Jahr hat zur Folge, dass viele Bauern bereits jetzt Mais ernten und sehr schlechte Erträge erzielen. Kleine, vertrocknete Pflanzen stehen auf vielen Feldern und einen stattlichen Maiskolben zu finden, ist eine Seltenheit.

Von |2020-03-04T17:09:01+01:0014. September 2019|Kommentare deaktiviert für Schlechte Maisernte: „Regen ist leider Glückssache!“

Glückliches Leben zum Anfassen auf einem „guten Bauernhof“

Die Liebe zu den Tieren und zur Natur war deutlich spürbar beim allerersten Hoffest von „Guter Bauer“ in Neuenkirchen. In diesem Jahr war Denis Puls Gastgeber auf seinem Hof in der Dorfbauerschaft. In wochenlanger Vorbereitung und auf Kosten der eigenen Urlaubstage stellte Familie Puls ein gut organisiertes Event auf die Beine. Seit Generationen führt Familie Puls den Hof im Nebenbetrieb, den Sohn Denis heute als Agraringenieur weiterführt. Mit dem Ende der konventionellen Landwirtschaft 2013 stellte sich die Frage nach einer neuen Ausrichtung des Betriebs.

Von |2019-09-12T15:30:49+02:0013. September 2019|Kommentare deaktiviert für Glückliches Leben zum Anfassen auf einem „guten Bauernhof“

Schnelles Internet für den Außenbereich von Offlum bis zur Roten Erde

So ganz nebenbei hat Bürgermeister Franz Möllering beim politisch-kulinarischen Abend der CDU Neuenkirchen verkündet, dass es für Neuenkirchen mal eben rund drei Millionen Euro aus Berlin gibt. Neuenkirchen hatte sich zusammen mit zehn weiteren Kommunen bei Prgramm „Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus“ des Bundesministeriums für Verkehr und Infrastruktur (BMVI) beworben. Am vergangenem Donnerstag kam schließlich die erfreuliche Nachricht im Rathaus an.

Von |2020-03-04T17:20:18+01:0013. März 2017|Kommentare deaktiviert für Schnelles Internet für den Außenbereich von Offlum bis zur Roten Erde

„First Lady“ besucht Landfrauen in Landersum

Keine Frage: Berührungsängste kennt sie nicht. Beherzt stapft Daniela Schadt, die Partnerin des amtierenden Bundespräsidenten Joachim Gauck, am Montagnachmittag mit Plastikschutz über den flachen Pumps durch den Kuhstall von Familie Leifker in Landersum. Von einem besonders zutraulichen Kälbchen kann sie sich kaum trennen. Sie hat Zeit mitgebracht und großes Interesse.

Von |2016-06-01T14:06:13+02:001. Juni 2016|Kommentare deaktiviert für „First Lady“ besucht Landfrauen in Landersum