Startseite/Schlagwort: Staatsanwaltschaft Münster

Drei Neuenkirchener nach Handel mit Drogen in Untersuchungshaft

Am Morgen des 8. Juni nahmen Polizisten und Zollfahnder einen 26-jährigen Neuenkirchener und seine 23-jährige Freundin im Kreis Steinfurt fest, teilte die Staatsanwaltschaft Münster, das Zollfahndungsamt Essen und die Polizei Münster am Dienstag (27. Juni) in einer gemeinsamen Presseerklärung mit. Das Duo kam aus den Niederlanden und hatte dort 10 Liter Amphetaminöl eingeladen. Ein weiteres Labor entdeckten die Rauschgiftfahnder in einer Scheune in Neuenkirchen. Dort fanden sie in einem Wohnwagen 20 Liter "Liquid Ecstasy", auch bekannt als "KO-Tropfen" oder "GHB".

Von |2020-03-04T17:15:20+01:0027. Juni 2017|Kommentare deaktiviert für Drei Neuenkirchener nach Handel mit Drogen in Untersuchungshaft

Ehrenamtlicher Betreuer wegen Kindesmissbrauchs beschuldigt

Wegen Kindesmissbrauchs in mehreren Fällen hat die Staatsanwaltschaft Münster Ermittlungen gegen einen 54-jährigen Neuenkirchener aufgenommen. Das Pikante: Der Familienvater war in der Kirchengemeinde St. Anna aktiv als Lektor und in der Erstkommunion-Katechese tätig, weiterhin soll er viele Jahre ehrenamtlich Kinder und Jugendliche betreut und auch Jugendgruppen geleitet haben.

Von |2020-03-04T17:21:43+01:0028. Oktober 2016|Kommentare deaktiviert für Ehrenamtlicher Betreuer wegen Kindesmissbrauchs beschuldigt