Die Einsatzkräfte aus Neuenkirchen und Salzbergen kämpfen gegen die Flammen im Wald. | Foto: Stefan Heuermann

 

In der prallen Mittagshitze ist zwischen Neuenkirchen und Salzbergen ein Feuer auf einem Feld ausgebrochen. Kurz hinter der Gaststätte „Antekoje“ sind Feuerwehrkräfte aus den Nachbargemeinden gemeinsam im Einsatz, um den mittlerweile auf den Wald ausgeweiteten Brand unter Kontrolle zu bekommen. Zuerst waren die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Neuenkirchen am Einsatzort und übergaben dann die Einsatzleitung an die Truppe aus Salzbergen.


Brände im Hochsommer vermeiden

Die imposante Rauchwolke ist wenigstens bis St. Arnold sichtbar und auch von einigen Aussichtspunkten in Neuenkirchen lässt sich das traurige Naturschauspiel beobachten. Es lässt sich nur hoffen, dass dieser große Einsatz für alle Menschen in Neuenkirchen und Umgebung zur Warnung wird bei der extremen Trockenheit auf die Natur zu achten: Weder sollte im Wald (80 bis 100 Euro Strafe!) und auf trockenen Wiesen und Feldern zu dieser Jahreszeit geraucht werden, noch achtlos Müll wie Glasflaschen oder Folien entsorgt werden. Offene Feuer sind nur auf den besonders gekennzeichneten Flächen erlaubt.