Die C1-Handballerinnen des SuS Neuenkirchen. | Foto: privat

Die C1-Handballerinnen des SuS Neuenkirchen. | Foto: privat

Die C1-Mädchen des SuS Neuenkirchen siegten im Spitzenspiel gegen den SuS Stadtlohn mit 21:20 und lösen den Gegner  damit in der Handball-Kreisliga an der Tabellenspitze ab.

Am vergangen Sonntag empfing Neuenkirchens Handballmädels den verlustpunktfreien Sus Stadtlohn zum „kleinen Finale“ in der Halle am Westfalenring. Die Ränge waren prall gefüllt. Auch zahlreiche Fans aus Stadtlohn waren angereist, um ihre Mannschaft zu unterstützen. Neuenkirchen hatte sich viel vorgenommen. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, ein wahrer Handballfight. Die erste Halbzeit war geprägt von Nervosität und einigen technischen Fehlern auf beiden Seiten. Zur Pause stand es 9:10.


Der Seitenwechsel tat den Spielerinnen des SuS Neuenkirchen gut, der Ball wurde deutlich sicherer gespielt und auch die Abwehr stand kompakter. Der knappe Sieg für die Mädels aus Neuenkirchen ging voll und ganz in Ordnung.

SuS Trainerin Jaqueline Perick war nach Abpfiff mit dem Spiel Ihrer Mannschaft richtig gut zufrieden! „Wir freuen schon auf das Rückspiel am 5. Februar in Stadtlohn“

SuS Neuenkirchen: Nele Elbeshausen, Amelie Hegemann, Sophia Gehring, Carolin Berning, Ronja Hunz, Lara Sophie Bode, Marie Rother, Henrike Löbbers, Vivien Hessling, Laura Camaj, Lorena Brinker, Celina Ögrunc,  Sharin Bolsmann, Jule Kappelhoff, Fioana Grewe