Die Prüfungsgruppe (v.l.): Philipp Hagen, Jill Koße, Klara Egbers, Til Kösters, Prüfer Uli Heckhuis, Eric Ostermann, Hannes Egbers | Foto: privat

Spannung lag, obwohl Weihnachten noch einige Tage entfernt war, in der Luft.  Sechs junge Karateka der TuS Karate Abteilung haben sich in den letzten Wochen intensiv auf die Kyu-Prüfung vorbereitet und stellten sich dem Prüfer Ulrich Heckhuis. Alle Prüflinge wurden in den den Disziplinen Grundschule, Kata (festgelegter Bewegungsablauf) und Yakosoku Kumite geprüft. Je nach Kyugrad in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Die Braungurte (ab 3. Kyu) mussten zudem  auch noch verschiedene Partnerformen  (Nage und Kumite Ura) zeigen.

Uli Heckhuis überreicht die Prüfungsurkunden. | Foto: privat


Ulrich Heckhuis freute sich über die sehr gute Gesamtleistung und gratulierte allen zur bestandenen Prüfung. Hannes Egbers erhielt den 9. Kyu (weiß), Jill Koße bestand zum 6. Kyu (grün). Phillipp Hagen und Klara Egbers freuten sich beide über den bestandenen 2. Kyu (2. Braungurt) und Til Kösters sowie Eric Ostermann legten beide die Prüfung zum 1. Kyu (3. Braungurt) ab.

Nun geht es in die Weihnachtspause, bevor am 7. Januar das alljährliche Trainermeeting des Karatedachverbandes NRW auf dem Programm steht. Am darauf folgenden Wochenende findet dann, in St. Arnold, eine Dan Prüfung statt. Prüfer wird  u.a. Hanshi Fritz Nöpel sein, er ist Träger des 10. Dan (10. Scharzgurt).