Die Feuerwehr Neuenkirchen und die Tauchergruppe der Feuerwehr Rheine wurde zum Offlumer See alarmiert. | Foto: Markus Gehring

Ein vermisster Schwimmer im Offlumer See löste am Samstagabend kurz vor 19 Uhr ein Großaufgebot an Rettungskräften aus. Die Freiwillige Feuerwehr Neuenkirchen, die Tauchergruppe der Feuerwehr Rheine, Rettungswagen und Notarzt sowie der Rettungshubschrauber Christoph Westfalen eilten zum Offlumer See – Eile war geboten. 

Ein Gruppe junger Erwachsener war zum Baden an den Offlumer See gefahren. Einer aus der Gruppe wollte durch den Offlumer See schwimmen, kam auch nach knapp zwei Stunden nicht zurück. Die Gruppe suchte den Strand und das Wasser vergeblich ab und alarmierten schließlich den Notruf 112.

Die Feuerwehr Neuenkirchen und die Tauchergruppe der Feuerwehr Rheine wurde zum Offlumer See alarmiert. | Foto: Markus Gehring


Die Feuerwehr teilte sich in Suchtrupps auf, um das Seeufer und Umgebung abzusuchen und fand den vermissten Schwimmer schließlich unverletzt. 

Der Rettungshubschrauber, der die Wasseroberfläche abgesucht hat konnte wieder abdrehen und auch die Tauchergruppe aus Rheine konnte mit ihren Booten wieder umkehren. Nach einer knappen halben Stunde war der Einsatz beendet. 

Die Feuerwehr Neuenkirchen war mit fünf Fahrzeugen und rund 30 Einsatzkräften vor Ort, die Tauchergruppe der Feuerwehr Rheine mit fünf Fahrzeugen und zwei Booten sowie zwölf Einsatzkräften. Hinzu kommen noch der Rettungsdienst mit Rettungswagen und Notarzt sowie der Christoph Westfalen.

 

Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen
Strand Offlumer See

Karte wird geladen - bitte warten...

Strand Offlumer See 52.234055, 7.352772